BMI startet neue Initiative

Mehr Schwung für eGovernment

| Redakteur: Manfred Klein

Ähnlich stellt sich die Situation bei der De-Mail dar. Zwar hat das Projekt in der Verwaltung einen sehr hohen Bekanntheitsgrad – immerhin 89 Prozent der befragten Entscheider in der Verwaltung kennen das Vorhaben und weitere 51 Prozent planen einen künftigen Einsatz der De-Mail. Aber auch hier gilt: Viele Verantwortliche in den Behörden wünschen sich mehr Information.

Anreize schaffen

Mit der auf der CeBIT vorgestellten eGovernment-Initiative des Bundesinnenministeriums soll diesen Mängeln abgeholfen werden. Folgende Ziele sollen erreicht werden:

  • Entwicklung erfolgreicher Musteranwendungen.
  • Darstellung der Mehrwerte und Aufbau eines Wissensmanagements.
  • Breiter Einsatz von neuem Personalausweis und De-Mail in der Öffentlichen Verwaltung.
  • Prüfung und Abbau von Hürden in den Bereichen Recht, Technik und Organisation
  • Erhöhung der eID-Einschaltquote in Ausweisbehörden.

Erreicht werden soll dies durch eine breite politische Unterstützung durch den Bund, die Länder und die Kommunalen Spitzenverbände. Die Aktivitäten der Akteure konzentrieren sich dabei auf vier Säulen.

Säule 1: Wissens- und Interaktionsplattform

Um dem ungenügenden Informationsfluss abzuhelfen, wird das Bundesinnenministerium (BMI) eine zentrale Informationsplattform auf www.personalausweisportal.de und www.de-mail.de aufbauen.

Dadurch soll eine direkte Ansprache der Öffentlichen Verwaltung möglich werden und die Verbreitung von erfolgreicher Lösungen ebenso wie ein umfassender Informationsaustausch unterstützt werden.

Säule 2: Förderung kommunaler Anwendungen

Hier sollen beispielhafte Anwendungen identifiziert und im Zuge des angestrebten Wissenstransfers allen Beteiligten zugänglich gemacht werden. Gleichzeitig sollen Modellkommunen bei der Umsetzung von nPA- und De-Mail-Projekten unterstützt werden. Im Einzelnen soll dies durch Hilfen bei der Entwicklung neuer Anwendungen und Basiskomponenten, durch die Beantwortung technischer und organisatorischer Fragestellungen sowie durch die Bereitstellung von Verfahrensbeschreibungen und Wirtschaftlichkeitsbetrachtungen erreicht werden.

Säule 3: Förderung von Bundesanwendungen

Ein analoger Maßnahmenkatalog soll hier Verbreitung von Anwendungen auf Bundesebene voran bringen.

Säule 4: Prüfung und Abbau von Hindernissen

In diesem Aufgabenfeld sollen zunächst alle relevanten Umsetzungshürden identifiziert und Maßnahmen zum Abbau dieser Hindernisse entwickelt werden. Besonders wichtig in diesem Zusammenhang ist die Analyse bestehender und vermeintlicher Schriftformerfordernisse.

Die Änderung entsprechender rechtlicher Vorschriften wird in großen Teilen über das neue eGovernment-Gesetz erfolgen müssen.

Es geht los

Die Initiative zur Unterstützung des neuen Personalausweises und der De-Mail lebt von der Beteiligung möglichst vieler Behörden von Bund, Ländern und Kommunen.

Frank-Rüdiger Srocke, der die Ini­tiative im Bundesinnenministerium leitet, lädt die deutschen Behörden zur Kooperation ein: „Wir suchen Behörden mit eID-Anwendungen und Behörden, die eine Integration von eID und/oder De-Mail planen. Das Ganze beruht auf Gegenseitigkeit: Wer bei Entwicklung und Auswertung von Anwendungen unterstützt werden möchte, muss bereit sein, eigene Entwicklungen und Erfahrungen mit anderen Behörden zu teilen“.

Srocke weiter: „Je eher wir alle zusammenarbeiten, desto schneller kommen wir zu aussagekräftigen Resultaten. Willkommen sind außerdem Vorschläge für attraktive, neue Musteranwendungen.“

Inhalt des Artikels:

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Schreiben Sie uns hier Ihre Meinung ...
(nicht registrierter User)

Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
Kommentar abschicken
copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 32424830 / Projekte & Initiativen)