eGovernment neu ausrichten

Mehr Demokratie wagen

Seite: 6/7

Firmen zum Thema

eGovernment erzwingt Basisdemokratie

Ebenso interessant ist unter Web-2.0-Gesichtspunkten der neue Internet-Auftritt der Londoner Innenstadt (City of Westminster).

Die Londoner haben ihre Webseite konsequent nach dem Google-Prinzip umgestaltet: interaktiv, in Echtzeit und mit einfache Präsentation, die auch auf mobilen Endgeräten verfügbar ist. Es ist zu erwarten, dass dieser Trend sich rasch verbreiten wird. Dann sehen selbst die neuesten Webseiten der deutschen Regierungsbehörden oder des Deutschen Bundestages alt aus.

Wichtiger noch als die Darstellung ist jedoch der vernetzte Inhalt. Es hat in Deutschland sechs Monate gedauert, bis vom Bundesfinanzministerium eine Webseite eingerichtet wurde, die transparent über die Mittelbereitstellung der Gelder aus dem Konjunkturpaket II Auskunft gibt. Weil sowohl die Komplexität der einzelnen Bereiche als auch die Vernetzung von Politikfeldern und von Akteuren in Politik, Verwaltung und Wirtschaft immer weiter voranschreitet, sollte es künftig eine Selbstverständlichkeit sein, für die großen politischen Reformthemen entsprechende interaktive Internetangebote zu schaffen. Was im Wahlkampf in ersten Ansätzen forciert wurde, sollte auch im alltäglichen Regierungs- und Verwaltungshandeln selbstverständlich sein.

Nächste Seite: Vorbilder aus aller Welt

(ID:2044237)