Client Analytics mit Nexthink

15.08.2019

Materna und Nexthink unterstützen die Verwaltung dabei, Client-Informationen in Echtzeit zu sammeln, zu analysieren und damit ihr IT-Service-Management zu verbessern. Die Vielzahl der Aufgaben, mit denen sich das IT-Service-Management heute befassen muss, ist ohne weitgehende

Materna und Nexthink unterstützen die Verwaltung dabei, Client-Informationen in Echtzeit zu sammeln, zu analysieren und damit ihr IT-Service-Management zu verbessern.

 

Die Vielzahl der Aufgaben, mit denen sich das IT-Service-Management heute befassen muss, ist ohne weitgehende Automatisierung kaum zu bewältigen. Wie es den Anwendern an ihren Arbeitsplätzen wirklich geht, muss ein integraler Bestandteil des IT-Service-Managements werden. Mit Nexthink Client Analytics werden die Daten automatisch erhoben und idealerweise in die vorhandene ITSM-Lösung integriert.

 

Dabei jedoch ist es aus Gründen des Datenschutzes und Wahrung der Vertraulichkeit vieler Organisationsinformationen wichtig, dass das Monitoring keinen Zugriff auf die Arbeitsinhalte der Anwender hat, sondern sich strikt auf die Performance-Daten und sicherheitsrelevanten Informationen beschränkt.

 

Die Nexthink-Plattform verfolgt dabei einen innovativen Ansatz: Sie wurde mit dem Ziel entwickelt, kontinuierlich die Servicequalität am IT-Arbeitsplatz aus Sicht der Anwender zu beurteilen. Dazu erfasst die Lösung einheitlich und in Realzeit alle qualitätsrelevanten Zustands- und Betriebsinformationen der Clients und bereitet diese visuell entsprechend für die unterschiedlichen IT-Teams auf. Dies hat den Vorteil, dass alle Daten genau dann bereitstehen, wenn sie vom ITSM benötigt werden. So können Störungen am IT-Arbeitsplatz schon im Vorfeld erkannt und bearbeitet werden, noch bevor sie als Massenstörung am Help Desk auflaufen. Transaktionen oder andere Nutzerdaten werden dabei nicht beachtet, die Integrität des Arbeitsplatzes bleibt zu jeder Zeit gewahrt. Ohne eine Client Analytics-Lösung wie Nexthink sind diese Daten kaum nachvollziehbar und lassen sich eher mühsam aus verschiedenen Systemen zusammenstellen. Für den unerlässlichen 360°-Blick auf die IT sorgt eine Integration in ein Service-Management-System.

 

Materna und Nexthink begleiten die Verwaltung bei der Planung, Einführung und Bereitstellung moderner Serviceprozesse und ITSM-Technologien, die kognitive Elemente enthalten. Als IT-Dienstleister besitzt Materna ein tiefes, branchenübergreifendes Wissen über Prozesse und Organisationsstrukturen zur optimierten Planung, Erbringung und Überwachung von IT-Services. Mit mehreren Hundert erfolgreich realisierten Projekten ist Materna der führende Beratungs- und Implementierungspartner für Service-Management und hat bereits zahlreiche erfolgreiche ITSM-Projekte in Bundes- und Landesbehörden sowie bei Rechenzentrumsdienstleistern unterstützt.