News Linux-Einsatz an Berliner Schulen

Redakteur: Gerald Viola

Das IT-Dienstleistungszentrum Berlin (ITDZ Berlin) hat zwei Rahmenverträge für Bildungseinrichtungen in Berlin abgeschlossen. Damit können die Schulen der Hauptstadt und die Senatsverwaltung

Firmen zum Thema

Das IT-Dienstleistungszentrum Berlin (ITDZ Berlin) hat zwei Rahmenverträge für Bildungseinrichtungen in Berlin abgeschlossen. Damit können die Schulen der Hauptstadt und die Senatsverwaltung für Bildung, Wissenschaft und Verwaltung beim IT-Dienstleister der Berliner Verwaltung schnell und ohne Ausschreibungsaufwand Beamer und Server beschaffen.Den Zuschlag bei den europaweiten Ausschreibungen erhielten die Berliner Mittelständler „druckerfachmann.de“ für die Bereitstellung der Beamer und „Bechtle GmbH Berlin“ für die Lieferung sowie Installation der Server. Für den technischen Service an den Beamern hat das ITDZ Berlin den eigenen User-Help-Desk für Störungsmeldungen erweitert und Mitarbeiter speziell dafür geschult. Die Standard-Serverlösung auf Linux-Basis ist derzeit an mehr als 1.000 deutschen Schulen im Einsatz. Diese einheitliche Lösung wird mit Servern von Fujitsu Siemens nun auch in den Berliner Schulen die derzeit vorhandenen verschiedenen Servervarianten in den nächsten Jahren ablösen.

Artikelfiles und Artikellinks

(ID:2016712)