News Lederhose, Laptop und Web 2.0

Redakteur: Gerald Viola

Mit dem eJournal präsentiert die CSU nach eigenen Worten als erste Partei ein multimedial aufbereitetes Grundsatzprogramm im Internet. Das als eJournal bezeichnet Angebot soll Bürger

Firma zum Thema

Mit dem eJournal präsentiert die CSU nach eigenen Worten als erste Partei ein multimedial aufbereitetes Grundsatzprogramm im Internet. Das als eJournal bezeichnet Angebot soll Bürger dazu animieren, sich über das neue Grundsatzprogramm der CSU zu informieren. Mitglieder der Grundsatzkommission und Kabinettsmitglieder geben mit O-Tönen Einblicke in ihre Spezialthemen. Grafiken liefern Hintergrundinformationen und bewegte Bilder veranschaulichen die Aussage der einzelnen Kapitel. Darüber hinaus soll das eJournal Einblicke in den Erarbeitungsprozess der politischen Leitlinien der Partei für das beginnende 21. Jahrhundert liefern. Generalsekretärin Christine Haderthauer würdigte das neue Grundsatzprogramm als „Programm aus der Partei für die Partei“. Mehr als 33.000 Mitglieder, Mandatsträger, Verbände, interessierte Bürgerinnen und Bürger wirkten an dem neuen Programm mit. Am 28. September 2007 haben es die Delegierten des CSU-Parteitags einstimmig beschlossen. Landtagspräsident Alois Glück und Vorsitzender der CSU-Grundsatzkommission erklärte: „Wir präsentieren als erste Partei ein Grundsatzprogramm Wir wollen eine breite Öffentlichkeit erreichen und zur weiteren Diskussion des Programms anregen. Wir haben kein Programm für die Schublade gemacht, sondern ein Programm für die Menschen“.

Artikelfiles und Artikellinks

(ID:2016677)