Advertorial Landkreis Rastatt optimiert Kunden­service mit FlexPod-Infrastruktur

Autor / Redakteur: BT (Germany) / Susanne Ehneß

Für die zentralen IT- und Telekommunikationsdienste im Landkreis Rastatt ist das Landratsamt zuständig. Zuverlässiger Service und Anwendungen auf der Höhe der Zeit gehören zum Selbstverständnis der internen IT-Organisation, waren aber mit einer in die Jahre gekommenen Infrastruktur immer schwieriger umzusetzen.

Firmen zum Thema

(Bild: BT Germany GmbH & Co. oHG)

„Bei einem öffentlichen Dienstleister wirkt sich die Kunden­zufriedenheit direkt auf die Ressourcen aus”, so Gerd Zumkeller, Leiter Information und Telekommunikation des Landkreises Rastatt. „Zufriedene Bürger befürworten eher einen größeren Haushalt, was die Erfüllung der Service­anforderungen erleichtert.“

Zusammen mit dem IT-Integrator Stemmer wurde die Modernisierung des Rechenzentrums in Angriff genommen. Stemmer verfügt über mehr als 40 Jahre Erfahrung im Bereich IT-Integration und hat mehr als 800 Kunden erfolgreich begleitet.

Spezifische Herausforderungen des Landratsamts, wie häufige Ausfallzeiten der Server und fehlende Konsistenz bei Backup und Recovery, waren in kurzer Zeit definiert. Das große Ziel jedoch lautete effizientes Management, hohe Verfügbarkeit und ­eine schnelle Infrastruktur für eine wachsende Zahl von Kundenanwendungen.

Die Lösung: Fit für alle Fälle mit FlexPod Datacenter

Stemmer empfahl die integrierte Referenzarchitektur FlexPod. Sie vereint Cisco Unified Computing System Server (UCS), Cisco Nexus Switches sowie NetApp Systeme und Software. Mit Lösungen von Partnern für Virtualisierung, Cloud und dedizierte Workloads ist FlexPod exakt an die jeweiligen Anforderungen anpassbar.

Mit FlexPod konnte das Landrats­amt an die ­guten Erfahrungen mit Produkten von NetApp und VMware anknüpfen und profitiert gleichzeitig vom validierten Design der Architektur: Ihre Komponenten sind aufeinander abgestimmt und eng ­integriert, so dass die Plattform in kurzer Zeit verlässlich einsatzbereit ist.

Cisco UCS Bladeserver mit 384 GB RAM bieten dem Landkreis Rastatt hohe Rechenleistung bei minimalem Platzbedarf. Während Cisco Nexus Switches die Basis der ­Cisco Fabric sind, vereinheitlichen Cisco­ Fabric Interconnects den Zugriff vom Server-Chassis auf Netzwerke und Storage. Als Storage-Plattform dienen zwei Systeme mit SAS Disks aus der NetApp FAS3000 Serie. Stemmer hat sie für höchste Verfügbarkeit als NetApp Metro­Cluster mit aktiv/aktiv-Betrieb, synchroner Datenreplizierung und halbautomatischem Failover konfiguriert. Da Performance ein kritischer Faktor im Rechenzentrum ist, wird für die automatische Beschleunigung von Lesezugriffen die Flash-basierte Caching-Technologie von NetApp genutzt. Ein weiterer Performance-Effekt resultiert aus dem kompakten FlexPod-­Design: Kurze Wege zwischen Servern und Stor­age verkürzen die Reaktionszeiten. Wie bisher schon ergänzt ein drittes NetApp FAS System mit SATA Disks für Backup und Disaster Recovery die Produktivsysteme.

Stemmer entwickelte dafür ein Konzept, das die integrierte Daten­sicherung von NetApp für Applikationen, virtuelle Maschinen und Files sowie Dell NetVault für die Bandsicherung einbezieht. Mit ­dieser mehrstufigen Lösung für Disk und Tape Storage kann das Landratsamt die verschiedensten Anforderungen an Backup-Häufigkeit und Rücksicherungsbedarf flexibel ­erfüllen.

Lesen Sie auf der nächsten Seite weiter.

Die Vorteile: Ein Plus an Einfachheit, Flexibilität und Produktivität

(Bild: BT (Germany))

Ein großes Plus für Rastatt war der Gewinn an Einfachheit. Die gesamte Infrastruktur war sehr komplex gewesen und hatte hunderte von Servern umfasst, die nun auf FlexPod konsolidiert sind. Statt mehrerer Management-Tools nutzt das Team nur noch Cisco UCS Manager, kombiniert mit der VMware vSphere Suite und dem darin integrierten Management des Net­App Storage, was die Verwaltung und die Skalierung des gesamten FlexPod vereinfacht.

Neben zahlreichen Optionen zur Automatisierung im Rechenzen­trum steigern auch Serviceprofile die Produktivität. Sie können immer wieder verwendet werden, um neue physische und virtuelle Server auszurollen.

Heute kann Zumkellers Team einen Server nicht mehr nach Tagen, sondern Sekunden bereitstellen. Der notwendige Storage wird aus dem großen Pool sozusagen mitgeliefert. „FlexPod vereint alle Vorteile von Cisco und NetApp und bringt uns die Flexibilität und Leistungsfähigkeit, die wir zur Optimierung unserer Services benötigen“, erklärt Zumkeller. „Außerdem können wir vom Schreibtisch aus alles ganz einfach überwachen und verwalten.“

FlexPod verbessert die Geschwindigkeiten aller Anwendungen in Rastatt, aber auch die Stabilität. Die Hot-Swap-Fähigkeit der Cisco UCS Bladeserver und die Möglichkeit, den Datenservice komplett auf nur einen der beiden NetApp Systeme im Cluster zu verlagern, vereinfacht Wartungs- und Reparaturarbeiten aller Art – ohne das gesamte Rechenzentrum lahmzulegen.

„Fiel früher ein Server aus, waren manche Anwendungen bis zu eine Woche lang nicht erreichbar. Mit der FlexPod Lösung haben wir keine Systemausfälle mehr“, so Zumkeller. „FlexPod ist die Basis, auf der wir Kunden mehr und auch ressourcenintensive Dienste und Anwendungen bieten können. Insgesamt gesehen haben wir den Service deutlich verbessert.“

Ressourcen effizient und umweltfreundlich ­einsetzen

Umweltbewusstsein steht in Rastatt hoch im Kurs. Der Verbund aus kompakten Cisco UCS Bladeservern, vereinfachter Verkabelung und hoch effizientem NetApp Stor­age kann eine höhere Kapazität mit einem Bruchteil an Ausrüstung ­bewältigen.

Sämtliche Computing- und Stor­age-Komponenten des Landkreises erfordern statt bisher sieben Racks nur noch zwei Racks. Die Deduplizierung redundanter Daten, einschließlich Serverkopien, ergab 50 % weniger Bedarf an ­Storage-Kapazität.

Der anwendungs- und kostenorientierte Einsatz von Storage-Protokollen ist ein weiterer Effizienzfaktor: Rastatt nutzt beispielsweise iSCSI zum Booten von VMware, für das Backup dagegen FC.

Kontakt

(Bild: BT (Germany))

Ihr Ansprechpartner: Herr Timo Seiler.

Telefonisch: 07243 76 691 39.

E-Mail: timo.seiler@stemmer.de

www.stemmer.de

(ID:43828981)