Berlin testet die Cloud im Behördenalltag

Landes-CIO berichtet über die eGovernment-Schwerpunkte Berlins

Seite: 3/6

Anbieter zum Thema

Private Cloud – und das Projekt goBerlin

Vor diesem Hintergrund beteiligt sich die Berliner Verwaltung an dem Projekt goBerlin, an dem neben dem zentralen IT-Dienstleister, der Berliner Verwaltung, dem IT-Dienstleistungszentrum Berlin (ITDZ) als Konsortialführer weitere Partner aus Verwaltung, Wirtschaft und Wissenschaft beteiligt sind.

Mit diesem Projekt sollen erstmals in Deutschland vertrauenswürdige und bürgerorientierte Cloud-Dienste auf einer Plattform mit öffentlichen Dienstleistungen – kombiniert mit gewerblichen Angeboten – realisiert werden.

Die Hauptziele des Vorhabens lassen sich wie folgt zusammenfassen:

  • Entwicklung und Pilotierung eines vertrauenswürdigen, auf Cloud-Technologien basierenden Dienstleistungsmarktplatzes für Bürger, Wirtschaft und Verwaltung im Großraum Berlin.
  • Implementierung integrierter Dienstleistungen zur Unterstützung von Lebenslagen am Beispiel „Umzug“ mit kooperativen Diensten aus Wirtschaft und Verwaltung.
  • Integration von mittelständischen Unternehmen als Abnehmer und Bereitsteller von IT-Diensten in die eGovernment-Wertschöpfungskette Berlins.
  • Weiterentwicklung öffentlicher IT-Dienstleister von Infrastruktur- zu Plattformanbietern auf Grundlage der Cloud-Technologie.

In jeder Lebenslage sollen Bürgerinnen und Bürger bei goBerlin Dienstleistungsangebote finden, die sowohl die notwendigen Verwaltungsprozesse der Ämter als auch darüber hinausgehende Angebote von privatwirtschaftlichen Anbietern enthalten.

Über die Bürgerinnen und Bürger als Dienstnutzer und der Verwaltung als Dienstanbieter hinaus, werden so Unternehmen angesprochen, auf der Grundlage und in Ergänzung der auf dem Marktplatz zur Verfügung stehenden Verwaltungsdienste neue Produkte zu schaffen.

Dies gilt besonders für mittelständische Unternehmen mit einem regionalen Fokus. Zu erreichende Projektziele für die Akzeptanz des Marktplatzes sind Einfachheit, Sicherheit und Vertrauenswürdigkeit. Der Bürger soll bekannte Verfahrensweisen wieder­erkennen, die Unternehmen müssen wirtschaftliche Vorteile erwarten können.

Die Grundlagen für ein vielfältiges Angebot auf dem Marktplatz, durch das dieser erst für Nutzer und neue Anbieter attraktiv wird, werden im Rahmen des Projekts gelegt. Geplant ist, einen „Marktstand“ für den Umzug eines Bürgers als konkretes anwendbares Szenario zu implementieren.

Jetzt Newsletter abonnieren

Wöchentlich die wichtigsten Infos zur Digitalisierung der Verwaltung und Öffentlichen Sicherheit.

Mit Klick auf „Newsletter abonnieren“ erkläre ich mich mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung (bitte aufklappen für Details) einverstanden und akzeptiere die Nutzungsbedingungen. Weitere Informationen finde ich in unserer Datenschutzerklärung.

Aufklappen für Details zu Ihrer Einwilligung

(ID:42239602)