Suchen

Niedersachsen tritt Trägerverbund von Dataport bei Länderübergreifendes eGovernment

| Redakteur: Manfred Klein

Das Land Niedersachsen soll weiterer Träger des IT-Dienstleisters Dataport werden. Das haben die Finanzstaatssekretäre und Finanzstaatsräte beschlossen. Die Kooperation soll der weiteren Stärkung der Kompetenzen im IT-Bereich der fünf norddeutschen Steuerverwaltungen dienen.

Firmen zum Thema

Staatsrat Dr. Robert Heller
Staatsrat Dr. Robert Heller
( Archiv: Vogel Business Media )

Die niedersächsische Finanzstaatssekretärin Cora Hermenau erläuterte: „Wir wollen uns bei der Steuerverwaltung einem starken Verbund anschließen, um die effektive Verarbeitung der niedersächsischen Steuerdaten auf Dauer zu sichern. Wir haben nun die Chance, zusammen mit den Steuerverwaltungen der anderen Trägerländer diese gemeinsame einheitliche IT-Infrastruktur und das bestehende Know-how zu nutzen. Die Beteiligung an Dataport wird deshalb die Handlungsfähigkeit Niedersachsens bei der IT-Unterstützung unserer Verwaltung nachhaltig stärken.“

Dataport betreibt im Auftrag seiner Trägerländer Bremen, Hamburg, Mecklenburg-Vorpommern und Schleswig-Holstein erfolgreich ein gemeinsames Steuerrechenzentrum in Rostock.

Der Verwaltungsratsvorsitzende von Dataport, der Hamburger Staatsrat Dr. Robert Heller, sagte: „Alle derzeitigen Trägerländer Dataports unterstützen ausdrücklich den Wunsch Niedersachsens, sich als Träger von Dataport zu beteiligen. Wir sehen in Niedersachsen einen kompetenten und verlässlichen Partner. Ein Beitritt Niedersachsens zum Dataport-Staatsvertrag ist deshalb eine Stärkung der Zusammenarbeit der Länder im Rahmen der Norddeutschen Kooperation, die allen Trägerländern zu Gute kommt.“

Niedersachsen plant, für rund 13.000 Arbeitsplätze der Steuerverwaltung im bestehenden „Data Center Steuern“ (DCS) rechnen zu lassen. Um eine gemeinsame Verarbeitung der Steuerdaten mit den anderen Ländern durchführen zu können, wird Niedersachsen gemeinsame IT-Verfahren einführen. Der für den Betrieb der Verfahren erforderliche Großrechner wird durch das DCS in Rostock für alle Trägerländer zur Verfügung gestellt.

(ID:2022449)