Suchen

ReadyNAS-Netzwerkspeicher für Projekte mit bis zu 500 Anwendern Kosteneffiziente Alternative für öffentliche Einrichtungen

| Autor / Redakteur: Government SPEZIAL / Gerald Viola

Kein großes Unternehmen verzichtet auf eine Virtualisierung der IT. Auch öffentliche Einrichtungen profitieren von Virtualisierung: Skalierbarkeit, Flexibilität, schnelle Bereitstellung neuer Server, Kosteneinsparungen oder Energieeffizienz sind nur einige Schlagworte.

Firmen zum Thema

( Archiv: Vogel Business Media )

Eine kostengünstige und eine leistungsfähige Basis stellen ReadyNAS-Netzwerkspeicher von Netgear dar. Bis zu 500 Anwender können die Lösung als Primärspeicher für die Dateibereitstellung, die festplattenbasierende Sicherung und für virtuelle Umgebungen verwenden.

Netzwerkspeicher für die Virtualisierung

Eine kostengünstige und leistungsfähige Basis für virtualisierte Infrastrukturen sind die Netzwerkspeicherlösungen auch für öffentliche Einrichtungen, kleine und mittelständische Unternehmen sowie für Arbeitsgruppen und Außenstellen. ReadyNAS von Netgear bietet ein einheitliches Speichersystem durch NAS- und SAN-Multiprotokoll-Unterstützung. Organisationen mit bis zu 500 Benutzern verwenden die Lösung als Hauptspeicher für die Dateibereitstellung, die festplattenbasierende Sicherung und für virtuelle Umgebungen. Mit NAS-Lösungen besteht für Behörden keine Notwendigkeit, zusätzliche Server anzuschaffen. ReadyNAS Systeme sind sehr einfach in bestehende Infrastrukturen einzubinden und zu administrieren.

Die automatische Laufwerkserweiterung, integrierte Snapshots, Replikation und eine integrierte Cloud-Sicherungsoption zeichnen diese vielseitigen Plattformen aus. Speziell mit Servervirtualisierungsprojekten kann der Public Sector Betriebskosten einsparen. NAS-Systeme bieten eine zuverlässige Datenspeicherung mit integrierten Replikations- und Backup-Möglichkeiten in virtualisierten IT-Infrastrukturen. Der erfolgreichste Anbieter am Markt für Speichersysteme unter 5.000 US-Dollar ist Netgear mit der ReadyNAS-Produktfamilie.

Diese Systeme sind kompatibel zu Microsoft Hyper-V und Citrix XenServer und sind VMware-zertifiziert.

ReadyNAS als Rackmount- oder Desktop-System

Durch unterschiedliche Konfigurationen und Formfaktoren ist eine Integration von ReadyNAS für jedes Budget und in jeder Umgebung möglich. Die Desktop-Systeme mit bis zu sechs Festplatteneinschüben sind ideal für öffentliche Einrichtungen oder externe Zweigstellen. Zu den Rackmount-Produkten der ReadyNAS Familie zählen Modelle mit einer Höheneinheit sowie Modelle mit zwölf Einschüben und einer Speicherkapazität von bis zu 36 Terabyte bei zwei Höheneinheiten. Alle Ausführungen besitzen sowohl eine NAS- als auch eine iSCSI-Speicherarchitektur, bieten sichere Replikation sowie externe Archivierungsoptionen. Daneben unterstützt Netgear Kunden mit einer fünfjährigen Hardware-Garantie, die sowohl für das ReadyNAS-Gerät als auch für die integrierten Festplatten gilt.

Kostenbewusst im öffentlichen Bereich

Die Netzwerkspeicherlösungen von Netgear sind sowohl in der Anschaffung als auch im Betrieb sehr kostengünstig und garantieren Zukunftssicherheit. Selbst im laufenden Betrieb kann ein NAS um zusätzliche Speicherkapazitäten erweitert werden. Die einfache Handhabung senkt die Kosten für Inbetriebnahme, laufenden Betrieb und Wartung sowie für den Schulungsaufwand der Administratoren. Auch die Investitionskosten sind überschaubar. Das sehr gute Preis-Leistungsverhältnis wird auch dadurch unterstützt, dass für NAS-Systeme keine Lizenzgebühren anfallen. Mit NAS-Lösungen besteht für öffentliche Einrichtungen keine Notwendigkeit, zusätzliche Server anzuschaffen. NAS-Systeme sind sehr einfach in bestehende Infrastrukturen einzubinden und zu administrieren.

(ID:2052487)