Suchen

Kosovo-Pässe kommen aus München

| Redakteur: Gerald Viola

Giesecke & DevrientFünf Monate nach Proklamation der Unabhängigkeit werden erstmals Reisepässe der Republik Kosovo an die Bürger des Landes ausgegeben. Der Münchner Sicherheitstechnologiekonzern Giesecke & Devrient (G&D) hat den Auftrag zur Herstellung und Lieferung von 600.000 Reisepässen und 400.000 Führerscheinen vom Innenministerium des Kosovo erhalten.

Firma zum Thema

Giesecke & Devrient

Die hochsicheren Reisedokumente wurden in der Rekordzeit von nur drei Monaten entwickelt und produziert. Die ersten neuen Führerscheine im Scheckkartenformat sollen bereits im vierten Quartal dieses Jahres ausgeliefert werden.

G&D lieferte bereits in den letzten acht Jahren an die Übergangsverwaltungsmission der Vereinten Nationen im Kosovo (UNMIK) rund eine Million Ausweisdokumente sowie alle Systeme zur Personalisierung der Dokumente, die auch für die neue Generation von Ausweisdokumenten eingesetzt werden.

Artikelfiles und Artikellinks

(ID:2016891)