eGovernment-Wettbewerb

Kooperation treibt eGovernment

| Autor / Redakteur: Peter Liebscher / Manfred Klein

Zu den Finalisten gehören hier neben den Einreichungen des ITDZ Berlin, des Bundesverwaltungsamtes und des ZIVIT die Cloud Rheinland Pfalz – die erste zertifizierte Cloud-Lösung Deutschlands, die nun beispielgebend für einen gemeinsamen europäischen Ansatz werden könnte.

Warum, fragt sich mancher Bürger, muss ich staatliche Leistungen, die mir per Gesetz zustehen, eigentlich extra beantragen? Eine verblüffende Antwort darauf gibt das österreichische Finanzministerium mit dem Projekt „Antraglose Familienbeihilfe“.

Seit Mai 2015 erhalten dort Eltern Familienbeihilfe (Kindergeld) automatisch – ohne Antrag, ohne Formulare, ohne Wartezeit. Mit der Anmeldung des Kindes beim Standesamt wird die Berechtigung auf Familienbeihilfe automatisch geprüft und die Beihilfe auf das bei der Steuerbehörde bereits bekannte Familienkonto überwiesen.

Den glücklichen Eltern bleibt mehr Zeit für ihren Nachwuchs und in der Verwaltung entfallen in erheblichem Umfang Bearbeitungsaufwände.

Auf dem Zukunftskongress Staat & Verwaltung wird am 24. Juni mit der Verleihung der Preise der 14. eGovernment-Wettbewerb seinen Höhepunkt finden. Es ist zu wünschen, dass die Projekte der Gewinner und Finalisten weit darüber hinaus zur Diskussion, Nachahmung und Nutzung von Synergien anregen.

Mit der zweimal jährlich stattfindenden eGovernment-Academy bieten die Ausrichter Cisco und BearingPoint allen Finalisten einen Rahmen, um sich zu ihren ausgezeichneten Ideen und neuen Vorschlägen auszutauschen und diese weiterzuentwickeln.

Zusätzlich zu den von der Jury verliehenen Preisen am 24. Juni, wird noch ein Publikumspreis vergeben. An dem öffentlichen Online-Voting kann noch bis zum 5. August auf der Homepage des eGovernment-Wettbewerbes teilgenommen werden. Der Sieger des Publikumspreises wird auf dem 20. Ministerialkongress am 11. September bekannt gegeben.

Inhalt des Artikels:

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Schreiben Sie uns hier Ihre Meinung ...
(nicht registrierter User)

Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
Kommentar abschicken
copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 43468464 / Projekte & Initiativen)