Konvergenz zwischen Festnetz und Mobilfunk | Fixed Mobile Convergence | FMC

Redakteur: Administrator

Als Fixed Mobile Convergence (Konvergenz zwischen Festnetz und Mobilfunk, FMC) wird der Trend zu einer nahtlosen Konnektivität zwischen verdrahteten und drahtlosen Telekommunikationsnetzwerken

Anbieter zum Thema

Als Fixed Mobile Convergence (Konvergenz zwischen Festnetz und Mobilfunk, FMC) wird der Trend zu einer nahtlosen Konnektivität zwischen verdrahteten und drahtlosen Telekommunikationsnetzwerken bezeichnet. Der Begriff beschreibt außerdem jedes physikalische Netzwerk, das die Mobiltelefonie innerhalb einer Festnetz-Infrastruktur problemlos unterstützt.

Das letztendliche Ziel von FMC ist es, die Übertragung der gesamten Daten-, Sprach- und Videokommunikation an und zwischen Enduser(n) unabhängig von ihrem Standort bzw. der Endgeräte zu machen. Kurzfristig ermöglicht FMC es einem Endgerät, Anrufe über Festnetz und Mobilfunk zu tätigen und unterstützt die Umschaltung von Gesprächen zwischen diesen Netzen.

FMC wird von manchen Beobachtern als Möglichkeit betrachtet, den zunehmenden Trend zu unterstützen, Mobiltelefone durch Festnetzanschlüsse oder schnurlose Telefone zu ersetzen.

Jetzt Newsletter abonnieren

Wöchentlich die wichtigsten Infos zur Digitalisierung der Verwaltung und Öffentlichen Sicherheit.

Mit Klick auf „Newsletter abonnieren“ erkläre ich mich mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung (bitte aufklappen für Details) einverstanden und akzeptiere die Nutzungsbedingungen. Weitere Informationen finde ich in unserer Datenschutzerklärung.

Aufklappen für Details zu Ihrer Einwilligung

(ID:2020398)