Zugeschnitten auf kommunale IT-Entscheider

Kommunale 2011: eGovernment für Städte und Gemeinden

17.10.2011 | Redakteur: Manfred Klein

Volles Haus: Die Kommunale versammelt alle, die in der Gemeindeverwaltung etwas zu sagen haben
Volles Haus: Die Kommunale versammelt alle, die in der Gemeindeverwaltung etwas zu sagen haben

Kommunen haben in den beiden genannten IT-Bereichen zum Teil sehr divergierende Anforderungen und Bedürfnisse. Inwiefern bildet das Messekonzept diese Ansprüche ab?

Böhm: Die unterschiedlichen Bedürfnisse größerer und kleinerer Kommunen sind uns bekannt und bewusst. Es fällt jedoch auf, dass die Fragestellungen oft die gleichen sind. So geht es etwa um die Entscheidung, den Aufbau eigener IT-Strukturen zu forcieren oder externe Dienstleister ins Boot zu holen. Auch die Themen rund um die IT-Sicherheit ähneln sich, denken Sie hier nur an die Diskussionen im Zusammenhang mit Cloud Computing. Wir werden mit dem Programm der IT-Konferenz Lösungsansätze bieten und mit den Teilnehmern diskutieren. Die Ausstellerschaft der Fachmesse deckt schon seit jeher diese Anforderungen ab. Konferenzteilnehmer und Messebesucher können sich zu allen Themen an den Ständen produktbezogene Lösungsvorschläge einholen.

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Schreiben Sie uns hier Ihre Meinung ...
(nicht registrierter User)

Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
Kommentar abschicken
copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de/ (ID: 2053079 / Projekte & Initiativen)