Zugeschnitten auf kommunale IT-Entscheider

Kommunale 2011: eGovernment für Städte und Gemeinden

17.10.2011 | Redakteur: Manfred Klein

Volles Haus: Die Kommunale versammelt alle, die in der Gemeindeverwaltung etwas zu sagen haben
Volles Haus: Die Kommunale versammelt alle, die in der Gemeindeverwaltung etwas zu sagen haben

Herr Böhm, die Kommunale ergänzt ihr Messeprogramm um den Bereich Verwaltungs-IT und eGovernment. Was waren die Gründe für diesen Schritt?

Böhm: Die Entwicklung der Besucherzahlen mit IT-fachlichem Hintergrund hat in den letzten Jahren immer mehr zugenommen. Wir sehen hier die Möglichkeit, aber auch die Notwendigkeit, dieser Zielgruppe, die in einer sich schnell verändernden Branche tätig ist, Fachwissen zu aktuellen und künftigen Themen zu bieten. Was wir dabei erkannt haben ist: Diese Community hat noch keine Heimat, um persönliche Netzwerke aufzubauen, sich auszutauschen und Best-Practice-Erfahrungen zu nutzen oder weiterzugeben. Die Konferenz ist dazu die optimale Plattform. Unternehmen bietet solch eine Ergänzung zudem einen wichtigen Zusatznutzen, dient die Fachmesse doch den Konferenzteilnehmern als Informationsquelle, wie die anstehenden Fragestellungen durch entsprechende Produkte gelöst werden können. Wir sind uns sicher, durch diese Kombination – unabhängige Konferenz und Fachmesse – werden sich noch mehr IT-Entscheider und IT-Spezialisten aus den Kommunen für die Teilnahme entscheiden.

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Schreiben Sie uns hier Ihre Meinung ...
(nicht registrierter User)

Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
Kommentar abschicken
copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de/ (ID: 2053079 / Projekte & Initiativen)