Atoss „Workforce Management Lösung“

Klinikum Augsburg setzt auf optimierte Personalprozesse

| Redakteur: Jürgen Sprenzinger

Das Augsburger Zentralklinikum auf dem Weg zur Uni-Klinik
Das Augsburger Zentralklinikum auf dem Weg zur Uni-Klinik (Bild: J. Sprenzinger)

Nach einer europaweiten Ausschreibung hat sich das Klinikum Augsburg für „Atoss Medical Solution“ entschieden. Der Einsatz von 5.400 Mitarbeitern aller Berufsgruppen wird künftig über die Lösung gemanagt. Ziel ist es, die Dienstplanung effizienter zu gestalten und gleichzeitig die Personalprozesse zu optimieren.

Das Klinikum Augsburg umfasst zusätzlich die Kinderklinik Augsburg mit dem Mutter-Kind-Zentrum Schwaben sowie das Klinikum Augsburg Süd in Haunstetten und ist Lehrkrankenhaus der Ludwig-Maximilians-Universität. Als Krankenhaus der Maximalversorgung mit 1.750 Betten vereint es in 27 Kliniken und Instituten nahezu alle Fachrichtungen der Medizin unter einem Dach. Rund 5.400 Mitarbeiter, darunter etwa 800 Ärzte und 2.000 Pflegekräfte, sind täglich für die Versorgung der Patienten im Einsatz.

Aufwändiges Auswahlverfahren

Im Rahmen eines aufwändigen, europaweiten Auswahlverfahrens hat sich das Klinikum Augsburg für Atoss Medical Solution entschieden. Die Lösung für das bedarfsoptimierte Workforce Management im Gesundheitswesen hat die Anforderungen des Klinikums in Bezug auf Technologie, Performance, Funktionalität sowie Rückrechen- und Zukunftsfähigkeit bestmöglich erfüllt.

Wichtige Argumente für Atoss waren zudem das langjährige Know-how und die Kompetenz im Gesundheitswesen. Referenzen im Bereich der Supramaximalversorger, wie das Universitätsklinikum Frankfurt und die Universitätsmedizin der Johannes Gutenberg-Universität in Mainz, trugen zur Entscheidungsfindung bei. Atoss Medical Solution löst ein bereits vorhandenes System ab.

Im Fokus: Die Verbesserung der Gesundheitsversorgung

Alexander Schmidtke, Vorstandsvorsitzender und Vorstand Finanzen und Strategie, erklärt: „Unser Fokus ist, die Gesundheitsversorgung für die rund zwei Millionen Bürgerinnen und Bürger in unserem Einzugsgebiet kontinuierlich zu verbessern und unseren Patienten einen optimalen Service zu bieten. Grundlage dafür sind ein effizienter Personaleinsatz, optimierte Prozesse sowie Transparenz für Mitarbeiter und Management. Nur so können wir patientenorientiert und wirtschaftlich arbeiten.“

Geplanter Betrieb als Uni-Klinik

Gleichzeitig schafft das Klinikmanagement auf diese Weise die Voraussetzungen für den geplanten Betrieb als Universitätsklinikum. Das Klinikum Augsburg führt die Atoss Medical Solution mit den Modulen Arbeitszeitmanagement, Personaleinsatzplanung sowie Employee & Manager Self Services ein. Bei den Ärzten und in den Funktionsbereichen kommt zusätzlich der Flexible Besetzungsplan zum Einsatz. Pilotprojekte in Anästhesie, Notaufnahme und Intensivstation sollen bis Jahresende abgeschlossen sein. Ab 2015 erfolgt der Rollout sukzessive im gesamten Klinikbetrieb.

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Schreiben Sie uns hier Ihre Meinung ...
(nicht registrierter User)

Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
Kommentar abschicken
copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 42948992 / Infrastruktur/Kommunikation)