Städte intelligent und nachhaltig steuern

Klares Signal für mehr Durchblick

Seite: 4/4

Firmen zum Thema

Wechselwirkung auf einen Blick

Nachhaltige Stadtentwicklung erfordert eine ganzheitliche Betrachtungsweise. Dazu müssen die Städte ein ressortübergreifendes und an gemeinsamen Zielen orientiertes Handeln anstreben. Ein wichtiger Punkt sind hier die Interdependenzen – also die gegenseitigen Abhängigkeiten der einzelnen städtischen Bereiche. Wenn eine Stadt entscheidet, bestimmte Verkehrsmaßnahmen zu ergreifen, dann hat das auch unmittelbaren Einfluss auf die Finanzen und das Ökosystem. Das System unterstützt das Stadtmanagement bei der Entscheidungsfindung, indem es diese Wechselwirkungen deutlich macht. Auf dieser Basis können die Verantwortlichen die Hebel an der richtigen Stelle ansetzen.

Komplex, aber klar strukturiert

Das City Cockpit fördert die Zusammenarbeit der Abteilungen untereinander, indem es die Kennzahlen der einzelnen Verwaltungsbereiche aufzeigt und indem Themen inhaltlich kombiniert werden. So kann eine anhand von Kennzahlen aufgedeckte Ungereimtheit Anlass sein, ressortübergreifend zu kooperieren und die vorhandenen Ressourcen effizienter nutzen, um ein Ziel gemeinsam zu erreichen. Zum Beispiel lassen sich bereits vorhandene Daten und Prozesse besser miteinander verzahnen. Dies spart wertvolle Zeit, reduziert die Kosten maßgeblich und entlastet die Mitarbeiter.

Zu bestimmten Schwerpunktthemen können die städtischen Entscheider mit dem City Cockpit Simulationen und Prognosen zur Leistungsfähigkeit ihrer Stadt durchführen – eine Funktion, die für die nachhaltige Ausrichtung besonders hilfreich ist. Denn das Simulieren einzelner Maßnahmen ermöglicht es, die Auswirkungen bestimmter strategischer Überlegungen besser einzuschätzen. Die Entscheider erhalten ein Instrument an die Hand, um angemessene Maßnahmen zu identifizieren und entsprechend Prioritäten zu setzen. Die Stadtverantwortlichen können nun mithilfe von Simulationen und Prognosen auf zahlreiche neue Daten und Inhalte zurückgreifen, die sie bis dato nicht zur Verfügung hatten.

Nächste Seite: Systemunabhängigkeit als Basis des Erfolgs

(ID:2042826)