eGovernment der Bundesagentur für Arbeit (BA)

Kindergeld – demnächst online

27.03.2009 | Autor / Redakteur: Sabine Bernhard, IT-Systemhaus der BA, IT-Kommunikation / Gerald Viola

Kindergeld online: Das ist nur die erste Stufe, bald müssen die Eltern gar keinen Antrag mehr stellen
Kindergeld online: Das ist nur die erste Stufe, bald müssen die Eltern gar keinen Antrag mehr stellen

Familienauftakt. Eltern werden ist nicht schwer, Eltern sein dagegen sehr – ab der Geburtsstunde startet für junge Eltern diese außergewöhnliche Herausforderung. Eine wesentliche Erleichterung wird durch die Bundesagentur für Arbeit (BA) geboten, denn das Projekt „Kindergeld Online“ wird noch 2009 flächendeckend eingesetzt. Und man kann sagen, dass dieses Angebot nicht von schlechten Eltern ist.

Die Familienkasse und das IT-Systemhaus der BA gehen mit Kindergeld Online gemeinsam einen großen Schritt in Richtung eGovernment.

Das Programm E-Government 2.0 der Bundesregierung sieht vor, das Internet zum bevorzugten Kommunikations- und Betreuungskanal für bedarfsgerechte Verwaltungsdienstleistungen zu entwickeln. Im Vordergrund steht dabei immer der Kunde. Daher findet der verstärkte Einsatz von Online-Verfahren zur Entlastung von Bürgerinnen und Bürgern statt.

Schon auf dem ersten IT-Gipfel im Dezember 2006 war mit der Kanzlerin vereinbart worden, dass bis 2012 alle Transaktionen zwischen Bürgern und Bürgerinnen, Unternehmen und Behörden grundsätzlich elektronisch abgewickelt werden – dies wurde in der eGovernment Strategie der BA entsprechend berücksichtigt. Die Strategie stellt den Kundennutzen in den Vordergrund und beschreibt den Weg der BA zur weitgehend integrierten papierlosen Verwaltungslandschaft bis Ende 2012.

Kundenkontakt auf allen Kommunikationskanälen

So baut die BA auch weiterhin ihre unterschiedlichen Kommunikationskanäle aus und ist für Bürgerinnen und Bürger auf mehreren Zugangswegen erreichbar. Grundsätzlich soll dem Kunden der Kontaktkanal angeboten werden, der für ihn besonders gut geeignet ist und der den effizientesten Prozess der Kommunikation ermöglicht.

Mit dem Kundenportal der BA stehen bereits heute unterschiedliche Wege zur Kontaktaufnahme mit den Agenturen für Arbeit zur Verfügung:

  • Online: Dieser Zugang dient beispielsweise der umfassenden Eigeninformation, der Klärung von Kundenanliegen via eMail sowie zur Eingabe und Abgleich von Bewerber- und Stellenprofilen über die Jobbörse.
  • Telefonisch: Die BA weist seit 2005 flächendeckend eingerichtete Service Center auf, mithilfe derer die telefonische Erreichbarkeit als auch die Beratungsqualität deutlich verbessert werden konnten.
  • Persönlich: Das persönliche Gespräch vor Ort dient zur intensiven, individuellen und zielgerichteten Beratung.

Vorteile für den Kunden sind dabei geringere Wartezeiten und die Eingabe von persönlichen Daten in einer persönlichen oder ungestörten Umgebung. Wenn sich Anliegen automatisiert bearbeiten lassen, werden darüber hinaus Bearbeitungszeiten verkürzt. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der BA werden bei der Datenübernahme entlastet und können sich intensiver der Betreuung der Kunden widmen. Zudem gehen die Anforderungen Bürgern und der Wirtschaft immer stärker weg vom reinen „Konsumieren“ (Informationen abrufen). Der Trend geht hin zum „Interagieren und Partizipieren“, das heißt, zur aktiven Beteiligung der Bürger an den Verwaltungsprozessen.

Nächste Seite: Kindergeld Online ist die erste internetbasierende BA-Anwendung

 

Familienkasse der BA

Inhalt des Artikels:

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Schreiben Sie uns hier Ihre Meinung ...
(nicht registrierter User)

Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
Kommentar abschicken
copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 2020048 / Commerce & Procurement)