Digitalfunker führen Doppik ein Jüngste Bundesanstalt entscheidet sich für MACH

Redakteur: Manfred Klein

Mit der Bundesanstalt für den Digitalfunk (BDBOS) der Behörden und Organisationen mit Sicherheitsaufgaben hat sich die jüngste Bundesbehörde für die MACH-Software entschieden.

Anbieter zum Thema

Sie ist zugleich die erste Bundesbehörde, die komplett auf die Doppik, also die kaufmännische Buchführung, statt des kameralistischen Haushaltswesen setzt. Mit dem Neukunden nutzen nach Angaben des Herstellers inzwischen die drei wesentlichen Bundesbehörden für das Aufgabengebiet Innere Sicherheit im Finanzwesen und der Logistik die Lösung des Spezialisten für Public Management. Die BDBOS ist eine bundesunmittelbare rechtsfähige Anstalt des öffentlichen Rechts. Ihre Aufgabe ist es, ein bundesweit einheitliches digitales Funksystem für die Sicherheitsbehörden aufzubauen und zu betreiben. Die Bundesanstalt hat ihre Tätigkeit im April dieses Jahres in Berlin offiziell aufgenommen.

Die Behörde führt das Finanzwesen mit den Komponenten Doppik, Zahlungsverkehr, Kosten- und Leistungsrechnung sowie Anlagenbuchhaltung ein.

Jetzt Newsletter abonnieren

Wöchentlich die wichtigsten Infos zur Digitalisierung der Verwaltung und Öffentlichen Sicherheit.

Mit Klick auf „Newsletter abonnieren“ erkläre ich mich mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung (bitte aufklappen für Details) einverstanden und akzeptiere die Nutzungsbedingungen. Weitere Informationen finde ich in unserer Datenschutzerklärung.

Aufklappen für Details zu Ihrer Einwilligung

Artikelfiles und Artikellinks

Link: MACH AG

(ID:2007341)