Verwaltung, Wissenschaft und Wirtschaft

Jetzt hat Deutschland ein Nationales eGovernment-Kompetenzzentrum

| Redakteur: Gerald Viola

Die Gründungsmitglieder des Nationalen eGovernment-Kompetenzzentrums
Die Gründungsmitglieder des Nationalen eGovernment-Kompetenzzentrums (Foto: NEGZ)

Gut Ding ... Die Arbeitsgruppe 3 des Nationalen IT-Gipfels hat bereits 2010 das Ziel formuliert, ein Nationales eGovernment-Kompetenzzentrum für eine effektive und effiziente Modernisierung von Staat und Verwaltung zu gründen. Jetzt ist die Gründungsveranstaltung in Berlin über die Bühne gegangen.

Das Nationale eGovernment-Kompetenzzentrum (NEGZ) positioniert sich als Treiber, Koordinator und Innovator der Verwaltungsmodernisierung und Transformation.

Hierzu werde die Zusammenarbeit von Verwaltung, Wissenschaft und Wirtschaft in Deutschland in neuer Form umgesetzt.

Getragen wird das NEGZ von renommierten Experten aus drei Akteursgruppen.

Prof. Dr. Helmut Krcmar
Prof. Dr. Helmut Krcmar (Bild: VBM-Archiv)

Zum ersten Vorsitzenden des NEGZ-Vorstands wurde Prof. Dr. Helmut Krcmar, Inhaber des Lehrstuhls für Wirtschaftsinformatik der Technischen Universität München, gewählt.

Anlässlich der Gründungsveranstaltung betont er: „Es ist höchste Zeit, dass sich alle Akteure, die für eine moderne und leistungsfähige Verwaltung in Deutschland einstehen, stärker vernetzen und enger zusammenarbeiten. Das NEGZ schafft dafür wichtige Voraussetzungen – auf nationaler und internationaler Ebene.“

Franz-Josef Pschierer
Franz-Josef Pschierer (Foto: Bayerisches Finanzministerium)

NEGZ-Gründungsmitglied Franz-Josef Pschierer, Staatssekretär im Bayerischen Staatsministerium der Finanzen und IT-Beauftragter der Bayerischen Staatsregierung sowie Vorsitzender des IT-Planungsrates: „Die Umsetzung der Nationalen-eGovernment-Strategie ist eine gesellschaftliche Herausforderung, die eine enge Kooperation aller Beteiligten sowie eine optimale Nutzung aller verfügbaren Ressourcen in Wirtschaft, Wissenschaft und Verwaltung erfordert. Die effizientere Organisation von interdisziplinärer Forschung und Lehre im Bereich des eGovernment, die das Nationale eGovernment-Kompetenzzentrum anstrebt, ist ein absolut erforderlicher Brückenschlag zwischen Theorie und Praxis.“

Inhalt des Artikels:

Kommentar zu diesem Artikel abgeben
Was genau würde Ihnen helfen?  lesen
posted am 23.03.2016 um 21:26 von Unregistriert

Guten Abend! Was genau sind die eigentlichen Aufgaben? Wir beschäftigen uns auf Basis von...  lesen
posted am 23.03.2016 um 21:25 von Unregistriert

Aktive und innovative Mitdenker & Mitmacher (m/w) sind herzlich im NEGZ willkommen -...  lesen
posted am 23.03.2016 um 21:21 von Unregistriert

Naja, die Gründung ist vonstatten gegangen, die Aufgaben sind völlig unklar. Dies ergab eine...  lesen
posted am 28.07.2013 um 14:04 von uwe.henkel

Und wieder ein Gremium, in dem die Kommunen als die eigentlichen Impulsgeber für und Anwender von...  lesen
posted am 28.06.2013 um 08:25 von Unregistriert


Mitdiskutieren
copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 40248290 / Projekte & Initiativen)