Suchen

Marktforscher untersuchen Entwicklung in Europa IT-Services: IDC erwartet begrenzte Wachstumsraten in Unternehmen

Redakteur: Katrin Hofmann

IDC hat seine neuesten Jahresprognosen über die IT-Services-Nachfrage in westeuropäischen Unternehmen veröffentlicht.

Firma zum Thema

Zwar wird den Analysten zufolge mehr investiert, allerdings auf Basis veränderter Abrechnungsmodelle.
Zwar wird den Analysten zufolge mehr investiert, allerdings auf Basis veränderter Abrechnungsmodelle.
( Archiv: Vogel Business Media )

Die IDC-Experten schätzen, dass die Nachfrage nach IT-Services im Jahr 2010 zum zweiten Mal zurückgegangen ist, und zwar um 0,8 Prozent. Der Markt soll sich aber 2011 mit einem Wachstum von 1,5 Prozent wieder erholen. Von 2011 bis 2015 wird ein durchschnittlicher jährlicher Anstieg des IT-Service-Bedarfs von 3,5 Prozent erwartet.

Die private Wirtschaft zeigt sich langsam wieder zuversichtlicher und ist bereit, in ITK und entsprechende IT-Services zu investieren. Die öffentliche Hand leidet jedoch nach wie vor unter Budget-Zwängen. Allerdings steht das Investitionsvertrauen auf sehr wackligen Füßen und würde bei neuen wirtschaftlichen Rückschlägen, beispielsweise einer ernsthaften Eskalation der Staatsschulden-Krise, schwer erschüttert.

Die Prognosen werden im Report „Western European 2010 IT Services Market and 2011–2015 Forecast“ veröffentlicht.

(ID:2051747)