BayernLab

IT-Labore zum Anfassen

| Redakteur: Ira Zahorsky

Der Leiter des BayernLabs Vilshofen, Walter Bayer, begrüßte als 1.000ste Besucherin Inge Sickinger aus Vilshofen an der Donau mit einem Blumenstrauß und einem Geschenk.
Der Leiter des BayernLabs Vilshofen, Walter Bayer, begrüßte als 1.000ste Besucherin Inge Sickinger aus Vilshofen an der Donau mit einem Blumenstrauß und einem Geschenk. (Bild: Bayerisches Staatsministerium der Finanzen und für Heimat)

Das BayernLab steht mit seinen kostenfreien Angeboten für jedermann offen. Das im Dezember letzten Jahres eröffnete BayernLab in Vilshofen an der Donau konnte jetzt den 1.000sten Besucher begrüßen.

„In Vilshofen kann man selbst erfahren, welche Möglichkeiten die digitale Entwicklung bereits heute bereithält. Vieles klingt wie Science Fiction, ist aber schon Realität“, betonte der bayerische Finanz- und Heimatminister Albert Füracker. Hier können Schüler die digitale Welt erforschen sowie Kommunen und Bürger sich über die Möglichkeiten der Digitalisierung informieren. In regelmäßigen Abständen treffen sich Senioren, z.B. zu Smartphone-Kursen, und tauschen sich über verschiedenste Themen der digitalen Welt aus.

„Unsere IT-Labore sind eine Brücke in die schnelllebige und komplexe IT-Welt. Sie sind ein wichtiger Standortfaktor und ein belastbares Netzwerk zu digitalen Themen für Kommunen und Landratsämter, Schulen, Volkshochschulen und Hochschulen, für Verbände und Vereine sowie für die Wirtschaft der Region. Die BayernLabs sind Schaufenster für digitale Innovation und bieten modernste Technik zum Anschauen, Anfassen und Ausprobieren“, hob Füracker hervor.

Auf einer Gesamtfläche von rund 450 m² bietet das BayernLab in Vilshofen Räumlichkeiten für Ausstellungen, Veranstaltungen und Videokonferenzen. Außerdem ist im und auch vor dem BayernLab kostenfreies BayernWLAN verfügbar. Trends und Anwendungen der Digitalisierung werden hier im Echtbetrieb gezeigt. In Vorträgen und Workshops können theoretische Kenntnisse erworben und praktische Erfahrungen gesammelt werden.

Das BayernLab ist unter anderem mit Virtual-Reality-Brillen und einem Mini-Holodeck ausgestattet. Letzteres ermöglicht beispielsweise, virtuell das Arbeitszimmer König Ludwigs II. im Schloss Neuschwanstein zu besichtigen. Ein 84-Zoll-Tablet mit Whiteboard-Funktion ist für Teamarbeit – auch an verteilten Orten – ausgelegt. Im BayernLab werden auch Themen wie IT-Sicherheit oder der vernetzte Arbeitsplatz der Zukunft anschaulich dargestellt.

Adresse und Öffnungszeiten

Im Internet finden sich weitere Informationen sowie eine Terminübersicht zu den laufenden Angeboten des BayernLab Vilshofen an der Donau. Das BayernLab in der Kapuzinerstraße 11 in Vilshofen kann Montag und Dienstag von 10 bis 17 Uhr, Mittwoch von 14 bis 17 Uhr, Donnerstag von 10 bis 14 Uhr oder nach Vereinbarung besucht werden.

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Schreiben Sie uns hier Ihre Meinung ...
(nicht registrierter User)

Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
Kommentar abschicken
copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 45863456 / Standards & Technologie)