Workflow-Optimierung

IT-Einsatz fördert soziales Lernen an Schulen

30.10.2009 | Autor / Redakteur: Verena Schoy / Gerald Viola

Moderner Unterricht

Doch für ihn wiegt der pädagogische Ertrag letztlich schwerer als Platz und Prämie: „Der Wettbewerb hat den Hauswirtschaftsschülern geholfen, ein fristgerechtes, eigenverantwortliches Berufsverhalten einzuüben, und den IT-Assistenten erlaubt, künftige Berufssituationen realitätsnah zu trainieren. Diese Lernerfahrungen haben unsere Erwartungen übertroffen, sie sind der eigentliche Gewinn.“ Das sah Martin Hüppe genauso. In seiner Laudatio zur Preisverleihung betonte das Jurymitglied den Modellcharakter des Wettbewerbs: „Vielleicht lassen sich weitere Schulen motivieren, den Rechner aus der Isolation des Computerraums zu holen und zum integralen Bestandteil eines modernen Unterrichts zu machen.“

Lernziel Medienkompetenz

Ähnliche Überlegungen bewogen auch das Norbert-Gymnasium Knechtsteden zur Teilnahme. Auf der Straße liegen keine 30 Kilometer zwischen beiden Schulen, und doch trennen sie Welten. „Null Bock“ ist am staatlich anerkannten Privatgymnasium keine Option. Ein ausgeprägter Lern- und Leistungswille, soziales Engagement und die Bereitschaft, das Schulleben mitzugestalten, zeichnen die Schüler aus. Den Begriff Elitenschmiede hört Schulleiter Josef Zanders dennoch nicht gerne. Er spricht lieber von „nachhaltiger, intensiver und individueller Persönlichkeitsbildung“.

Diesem Ziel dienen neben dem normalen Unterricht an die 30 Arbeitsgemeinschaften verschiedenster Richtung. Daneben können die Schülerinnen und Schüler das Angebot einer zusätzlichen Ausbildung nutzen: die Academy for Junior Managers. Das zweijährige Studienmodul führt Oberstufenschüler an wirtschaftswissenschaftliche Studiengänge heran und schließt mit einer Prüfung vor der IHK ab. Das Zertifikat ist begehrt und alles andere als geschenkt: Die inhaltlich äußerst anspruchsvollen Kurse finden alle zwei Wochen samstags statt, kosten Geld und verlangen zielstrebige Mehrarbeit.

Schwerpunkte sind dabei Techniken der Präsentation, Projekt- und Innovationsmanagement sowie Kommunikationsstrategien und Teamfähigkeit. Kein Wunder, dass die Wettbewerbsidee auch in Knechtsteden auf offene Ohren stieß. „Hier waren Kompetenzen gefragt, die wir in der Academy vermitteln wollen“, sagt Oberstudiendirektor Zanders. Obendrein bot sich die Chance, medienpädagogische Lernziele anhand praktischer Erfahrungen umzusetzen. „In einer technisch dominierten Welt ist die aktive Auseinandersetzung mit Methoden, Botschaften und Manipulationsrisiken des Medienkonsums ein unverzichtbarer Teil des Bildungsauftrags“, sagt der Schulleiter.

Nächste Seite: Ein Experiment macht Schule

 

Microsoft Office SharePoint Server 2007

Inhalt des Artikels:

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Schreiben Sie uns hier Ihre Meinung ...
(nicht registrierter User)

Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
Kommentar abschicken
copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de/ (ID: 2041582 / Projekte & Initiativen)