Schutz für Bankfilialen

IT-Dienstleister schützt Endgeräte

Bereitgestellt von: Symantec (Deutschland) GmbH / Symantec Deutschland GmbH

IT-Dienstleister schützt Endgeräte

Mit der Zusammenführung der IT von drei Geldinstituten sollten Synergien genutzt und die Effizienz erhöht werden – alles unter dem Anspruch maximaler Sicherheit, auch in der IT.

Nicht nur der Gesetzgeber und die Bankenaufsicht verlangen bei der elektronischen Datenverwaltung ein besonderes Maß an Sicherheit. Auch die internen Policies der drei Banken sehen strenge Auflagen vor. So müssen unter anderem sämtliche Sicherheitskonzepte der Banken vertraulich behandelt werden, damit Informationen zu Infrastruktur und Konfigurationen unter keinen Umständen nach außen dringen.

Dieses Whitepaper vermittelt einen Überblick darüber, wie der Bedrohungsschutz für die Geldinstitute organisiert ist.

Mit Klick auf den Button willige ich ein, dass Vogel meine Daten an den oben genannten Anbieter dieses Angebotes übermittelt und dieser meine Daten für die Bewerbung seines Produktes auch per E-Mail, Telefon und Fax verwendet. Zu diesem Zweck erhält er meine Adress- und Kontaktdaten sowie Daten zum Nachweis dieser Einwilligung, die er in eigener Verantwortung verarbeitet.
Sie haben das Recht diese Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft zu widerrufen.
Falls der verantwortliche Empfänger seinen Firmensitz in einem Land außerhalb der EU hat, müssen wir Sie darauf hinweisen, dass dort evtl. ein weniger hohes Datenschutzniveau herrscht als in der EU.

Bei Problemen mit dem Öffnen des Whitepapers deaktivieren Sie bitte den Popup-Blocker für diese Website. Sollten Sie weitere Hilfe benötigen, verwenden Sie bitte unser Kontaktformular.
Publiziert: 06.07.09 | Symantec (Deutschland) GmbH / Symantec Deutschland GmbH

Anbieter des Whitepapers

Symantec (Deutschland) GmbH

Theatinerstr. 11
80333 München
Deutschland