Hessen macht‘s:

IT-Controlling in eGovernment-Projekten

Seite: 3/3

Firmen zum Thema

„Forecast“ wird abgeglichen

Der Übergang von der Pilotierung zur verbindlichen Anwendung der landeseinheitlichen Projekt- und Verfahrenskostenträger erfolgt seit Januar 2006 sukzessive. Parallel zu der zentralen Umsetzung des Rahmenkonzepts IT-Kosten und Finanzcontrolling wird bereits zum Zeitpunkt der Konzepterstellung eine umfassende Evaluation für die dezentralen Bereiche durchgeführt. Auf dieser Grundlage wird das Konzept für die landesweite Umsetzung zum 1. Januar 2007 erweitert.

Für die projektübergreifende Koordination wurde darüber hinaus im Rahmen der eGovernment-Projekte des Landes Hessen ein Budgetierungs- und Planverfolgungssystem konzipiert und eingeführt, das zeitnah die erforderlichen Controllinginformationen in quantitativer wie qualitativer Art zur Verfügung stellt und entsprechende Soll- / Ist-Vergleiche darstellt. Darüber hinaus erfolgt quartalsweise ein sogenannter „Outlook“ oder „Forecast“ der zu erwartenden Aufwände und Finanzdaten, der mit den aktuellen Ist-Daten und ursprünglichen Planzahlen ebenfalls abgeglichen wird.

Artikelfiles und Artikellinks

(ID:2007108)