Suchen

Donauportal Internet-Plattform für den Wirtschaftsraum der Donau-Anrainerstaaten

| Redakteur: Manfred Klein

Das Donaubüro Ulm/Neu-Ulm, eine gemeinnützige GmbH der Städte Ulm und Neu-Ulm, fungiert als Projektagentur für interregionale Zusammenarbeit in den Donauanrainerstaaten. Im Rahmen von bürgerschaftlichen Aktivitäten, kommunalen Projekten sowie EU-Projekten in den Bereichen Bildung, Verwaltung sowie Ökologie unterstützt das Donaubüro Ulm/Neu-Ulm Begegnungen und den Austausch im Donauraum. Ein neu gestartetes Internet-Portal soll das Vorhaben unterstützen.

Firma zum Thema

eGovernment für Europa – das Donauportal
eGovernment für Europa – das Donauportal
( Archiv: Vogel Business Media )

Die mehrsprachige Internet-Plattform setzt dazu auf neueste Internettechnologie und moderne Kommunikationsmittel. „Das Portal bietet einen schönen bunten Strauß aller Features, die die Menschen im Internet gerne verwenden: Abstimmungen, Fotowettbewerbe, eine Rezeptdatenbank, Videos, einen Kalender mit Events aus allen Donaustaaten, Kommentarfunktionen und sämtliche beliebte Social Media- und Web 2.0-Elemente, die man auch von Facebook oder YouTube kennt“, so Gunter Czisch, Erster Bürgermeister der Stadt Ulm und gemeinsam mit dem Neu-Ulmer Bürgermeister Gerd Hölzel Geschäftsführer des Donaubüros.

Der Start des Portals stellt dabei nur die „Phase 1“ des zukunftsorientierten Projekts dar. Weitere Elemente, wie ein eigenes Wikipedia mit starkem Donau-Bezug, sollen sukzessive in den nächsten Wochen und Monaten folgen.

Artikelfiles und Artikellinks

Link: Donauportal

(ID:2053410)