Neuausrichtung inklusive Webseitenrelaunch

Initiative D21 e. V. stellt sich strategisch und optisch neu auf

| Autor: Manfred Klein

In der Mitte das neue Logo der D21
In der Mitte das neue Logo der D21 (Bild: © Initiative D21)

Deutschlands – nach eigenen Angaben – größtes gemeinnütziges Netzwerk für die digitale Gesellschaft beginnt das neue Jahr mit einer Frischzellenkur und präsentiert sich mit neuer Strategie und Corporate Design. Die D21-Geschäftsführerin Lena-Sophie Müller sieht darin eine notwendige Anpassung an die Entwicklung der Digitalisierung.

1999 gegründet, ist die Initiative D21 e.V. seit nunmehr 18 Jahren relevanter Begleiter des digitalen Wandels. Auf dieser langjährigen Kompetenz und Erfahrung sowie das partei- und branchenübergreifende Netzwerk baut der Verein auf. Ebenso wie die Gesellschaft sich der dynamischen Entwicklung anpassen muss, hat auch die Initiative D21 sich neu positioniert und ihre Ziele überarbeitet.

D21-Geschäftsführerin Lena-Sophie Müller hat erschließt dem Verein neue Themenfelder
D21-Geschäftsführerin Lena-Sophie Müller hat erschließt dem Verein neue Themenfelder (Bild: © www.corporate-inspiration.de)

Neuer Handlungskreislauf

Auch weiterhin soll der gesellschaftliche Wandel – ausgelöst durch die fortschreitende Digitalisierung – im Mittelpunkt der Vereinsarbeit stehen. Ziel aller Aktivitäten sei es, als „Sparringspartner aller Akteure der Digitalisierung, also Politik, Wirtschaft und Zivilgesellschaft“ Debatten anzustoßen und zu führen sowie entsprechende Impulse zu gebenum die gesellschaftliche Entwicklung sinnvoll zu lenken.

Als Grundlage dazu erstellt die D21 verlässliche Lagebilder in Form von Studien. In ihren Werkstätten bearbeitet das Expertennetzwerk gemeinsam multiperspektivisch entstehende Fragen und findet Lösungen, die dann in Foren, zum Beispiel Veranstaltungen, öffentlich und gesellschaftlich breit diskutiert werden.

Neue Themengebiete

Im Zuge des digitalen Wandels vollzieht die Gesellschaft bestimmte Entwicklungen. Um eine moderne und selbstbestimmte digitale Gesellschaft werden zu können, sieht der Verein drei wesentliche Voraussetzungen, die zum einen die Individuen selbst, zum anderen die nötigen Rahmenbedingen betreffen und durch die neuen Themenbereiche abgebildet werden:

  • Digitale Selbstbestimmtheit: Um die Herausforderungen der Digitalisierung chancenorientiert zu nutzen, benötigt die digitale Gesellschaft selbstbestimmte und digitalkompetente Individuen.
  • Digitale Lebenswelt: Eine digitale Gesellschaft benötigt Lebenswelten, die ihren digitalen Ansprüchen gerecht werden und die unterschiedlichen Bedürfnisse ausbalancieren.
  • Digitaler Standort: Das Fundament einer digitalen Gesellschaft sind moderne und flächendeckende Infrastrukturen und Regelungen, die das Entwicklungspotenzial fördern.

Zusätzlich setzt sich die Initiative D21 für das Digitale Ehrenamt ein – also dafür, das Digitale im Bereich sozialen Engagements zu nutzen, um effiziente und möglichst wirkungsvolle Hilfe zu gewährleisten. Schwerpunkt dabei ist seit 2015 die digitale Flüchtlingshilfe.

Neues Aussehen

Mit dem Onlinegang der neuen Website setzt die Initiative D21 ein neues Corporate Design um. Die Seite wurde verschlankt und verjüngt und sorgt so für einen schnelleren Überblick und besseres Verständnis für Nutzende. Das neue responsive Design macht die Seite auch für mobile Besucher attraktiv. Das Logo erfährt ebenfalls eine Modernisierung und wird markanter und kompakter. Die neuen Farben sind mutiger, lauter und frischer.

Mit dieser Weiterentwicklung, die feierlich im Rahmen des traditionellen Neujahrsempfangs vorgestellt wurde, geht die D21 mit der Zeit und verdeutlicht ihren Anspruch als relevanten Akteur im Debatten- und Gestaltungsraum der Digitalisierung. Design und strategische Neuausrichtung wurde unter Leitung der D21-Geschäftsführerin Lena-Sophie Müller von der Agentur mc-quadrat entwickelt und umgesetzt.

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Schreiben Sie uns hier Ihre Meinung ...
(nicht registrierter User)

Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
Kommentar abschicken
copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 44492161 / Projekte & Initiativen)