ECM-Anbieter d.velop und VISUS Health IT schließen Partnerschaft

eHealth

ECM-Anbieter d.velop und VISUS Health IT schließen Partnerschaft

12.06.19 - In Sachen Gesundheit ist Teamwork gefragt. Das haben sich auch der ECM-Software-Anbieter d.velop und die VISUS Health IT gedacht. Mit einer Kooperation wollen beide Partner die Digitalisierung im Gesundheitswesen weiter ausbauen. lesen

Keine eAkte ohne ärztliche Schweigepflicht

Patienten und Ärzte digital

Keine eAkte ohne ärztliche Schweigepflicht

12.06.19 - Die digitale Umstellung finden derzeit in vielen Lebensbereichen statt. Die Einführung der eAkte wird auch im Gesundheitswesen stark diskutiert. Daher ist es auch nicht verwunderlich, dass sie im Mittelpunkt des deutschen Ärztetages stand. lesen

Bayern fördert Kommunen bei der OZG-Umsetzung mit Geld und Know-how

Upgrade für die digitale Verwaltung

Bayern fördert Kommunen bei der OZG-Umsetzung mit Geld und Know-how

11.06.19 - Zumeist tragen die Kommunen die Laste der OZG-Umsetzung und anderer eGovernment-Vorhaben. Die Unterstützung durch die jeweiligen Bundesländer fällt dabei oft verhalten aus. die bayerische Landesregierung will das jetzt offenbar ändern. lesen

EU-Mitgliedstaaten verständigen sich auf Mindestsicherheitsstandards

Neue Sicherheitsmerkmale für den Personalausweis

EU-Mitgliedstaaten verständigen sich auf Mindestsicherheitsstandards

11.06.19 - Totgesagte leben ja bekanntlich länger. Das gilt offenbar auch für den elektronischen Personalausweis. Die Mitgliedstaaten der EU haben sich nämlich jetzt darauf verständigt, Mindestsicherheitsstandards bei der Ausstellung von Personalausweisen zu beachten. Die entsprechende EU-Verordnung wurde nach der Billigung durch das Europäische Parlament nun vom Rat der Justiz- und Innenminister beschlossen. lesen

Thüringen sponsert erste Kommunen mit 1,8 Millionen Euro

eGovernment-Füllhorn

Thüringen sponsert erste Kommunen mit 1,8 Millionen Euro

07.06.19 - Das Ende des vergangenen Jahres in Thüringen aufgelegte Programm Verwaltungs­digitalisierung nimmt Fahrt auf. Das Finanzministerium des Freistaats fördert damit bis zum Jahr 2022 Digitalisierungsprojekte in den Kommunen des Landes. Seit Jahresbeginn haben 19 Kommunen Anträge mit einer Fördersumme von knapp 1,8 Millionen Euro gestellt. lesen

Was ist Deep Learning?

Definitionen

Was ist Deep Learning?

07.06.19 - Deep Learning ist ein Ergebnis des Digitalisierungszeitalters. Im Bereich der künstlichen Intelligenz angesiedelt, eröffnet die Methode diversen Branchen interessante Perspektiven. Doch was genau verbirgt sich dahinter? lesen

Schleswig-Holstein und Hamburg fördern gemeinsam neue Technologien

Bildung, Verkehr und Klimaschutz

Schleswig-Holstein und Hamburg fördern gemeinsam neue Technologien

06.06.19 - Schleswig-Holstein und Hamburg wollen die Förderung neuer Technologien gemeinsam voranbringen und bei der Künstlichen Intelligenz und Digitalisierung von Verwaltungsleistungen eine Vorreiterrolle einnehmen. lesen

Schleswig-Holstein eröffnet Digitales Archiv

Mehr als bloße Papier-Archivierung

Schleswig-Holstein eröffnet Digitales Archiv

06.06.19 - Mit dem Digitalen Archiv Schleswig-Holstein (DASH) kümmert sich das Land nicht nur um die Digitalisierung des Archiv-Materials. Die Lösung erfüllt bereits die Vorgaben des eGovernment- sowie des Onlinezugangs-Gesetzes und ist Teil der Verwaltungsmodernisierung. lesen

Städtebauplanung mithilfe von AR und VR

Simulationssoftware vorgestellt

Städtebauplanung mithilfe von AR und VR

06.06.19 - Um alle Beteiligten eines Städteplanungsprozesses besser einzubinden, hat eine österreichische Forschergruppe eine Simulationssoftware entwickelt. Sie macht Straßengestaltungen mit Virtual-Reality-Brille oder Tablets erlebbar. lesen

Bundesregierung will 2019 noch 500 Millionen Euro in KI-Förderung stecken

Künstliche Intelligenz

Bundesregierung will 2019 noch 500 Millionen Euro in KI-Förderung stecken

06.06.19 - Ende 2018 hatte die Bundesregierung noch geplant, bis zu drei Milliarden Euro in die Förderung Künstlicher Intelligenz zu stecken. Im aktuellen Haushalt waren für 2019 nur noch 50 Millionen zu finden. Nun folgt das Rückrudern vom Rückrudern: Das BMWi kündigt an, zusätzliche 500 Millionen Euro investieren zu wollen. lesen