Smarte Sicherheit für smarte Städte

Technologien

Smarte Sicherheit für smarte Städte

28.03.19 - Die Verstädterung ist ein globales Phänomen. Die United Nations schätzen, dass bis 2050 68 Prozent aller Menschen weltweit in städtischen Regionen leben werden. Dies ist ein starker Anstieg, verglichen mit derzeit 55 Prozent der Bevölkerung in städtischen Ballungsräumen. Die Migrationsströme in die Städte setzen Stadtplaner, Verwaltung und Politik verstärkt unter Druck. lesen

Gesundheitsdaten nutzen

Forschung, Pharmaindustrie und Ärzteschaft

Gesundheitsdaten nutzen

04.02.19 - Künstliche Intelligenz (KI) und maschinelles (ML) werden das Gesundheitswesen in vielen Bereichen revolutionieren. Mark Johnston von Amazon Web Services erläutert in seinem Gastbeitrag, wie dies aussehen kann. lesen

Wie sieht die Medizin der Zukunft aus?

Gesundheitswesen 2030

Wie sieht die Medizin der Zukunft aus?

29.01.19 - Die nächsten Jahre werden spannend. Künstliche Intelligenz, Robotik und Big Data transformieren die Art und Weise, wie wir Medizin und Technologie, Krankheit und Gesundheit betrachten. Auch Prozesse, Diagnosen und Therapiemethoden werden durch technologische Innovationen beeinflusst. lesen

Moderne Telemedizin und die Chancen für Patienten

Hausbesuch online

Moderne Telemedizin und die Chancen für Patienten

21.01.19 - Henning Schäfer von Plantronics erläutert in seinem Gastbeitrag die Einsatzmöglichkeiten der Telemedizin für Patienten in ländlichen Gegenden, bei fehlendem Fachpersonal vor Ort sowie in der ambulanten Psychotherapie. lesen

Vivy: holpriger Start überwunden

eHealth-Plattform

Vivy: holpriger Start überwunden

16.01.19 - Die Gesundheitsakte „Vivy“ ist seit Mitte 2018 für Ärzte und Krankenkassen verfügbar. Marc Eichborn, CDO des ausführenden IT-Dienstleisters BITMARCK, erläutert im Gespräch, was die App ausmacht und was für die Sicherheit sensibler Patientendaten getan wird. lesen

Chancen der Digitalisierung in der Pflege

Effizienzgewinn

Chancen der Digitalisierung in der Pflege

16.01.19 - In der Pflege könnten Personal und Patienten stärker von der Digitalisierung profitieren. Mögliche Anwendungen hat die Bundes­regierung erläutert. lesen

Graphdatenbanken helfen bei der biomedizinischen Forschung

Neo4j in der Forschung

Graphdatenbanken helfen bei der biomedizinischen Forschung

03.12.18 - Relationale Datenbanken stoßen in vielen Anwendungsbereichen an ihre Leistungsgrenzen. Einer davon ist die biomedizinische Forschung. Neuere Ansätze wie Graphdatenbanken können helfen, neue Zusammenhänge in höchst heterogenen Datenbeständen zu entdecken. lesen

IT im Dienste des Menschen

Digitalisierung im Krankenhaus

IT im Dienste des Menschen

01.12.18 - Die Universitätsmedizin Essen will das erste „Smart Hospital“ Deutschlands werden. Professor Dr. Jochen A. Werner, Ärztlicher Direktor und Vorstandsvorsitzender, erläutert im Gespräch, wie digital sein Klinikum bereits ist und wohin die Reise geht. lesen

DigiNetz-Gesetz: Praxiswissen für Kommunen

Tiefbaukosten reduzieren

DigiNetz-Gesetz: Praxiswissen für Kommunen

23.10.17 - Anschluss und Ausbau von Glasfasernetzen in deutschen Kommunen werden entweder eigenwirtschaftlich durch Telekommunikationsanbieter oder gemeinsam mit der Öffentlichen Hand im ­Rahmen einer Förderung realisiert. Die größte finanzielle „Baustelle“ sind die hohen Tiefbaukosten. lesen

OZG – das Rennen ist eröffnet

Kommentar zum Onlinezugangsverbesserungsgesetz

OZG – das Rennen ist eröffnet

18.01.17 - Das neue Onlinezugangsverbesserungsgesetz (OZG) soll einen bundesweit einheitlichen Zugang zu digitalen Dienstleistungen aller öffentlichen Verwaltungen in Bund, Ländern und Kommunen schaffen. Klaus Wanner von cit kommentiert diese Entwicklung und gibt Verwaltungen drei Tipps mit auf den Weg. lesen