Update eAkte: Stand der Einführung in den Bundesländern

back 2/17 next
In der Landesverwaltung Baden-Württemberg wird derzeit die eAkte noch nicht eingesetzt. In einigen Ressorts ist die Bild: Innenministerium Baden-Württemberg
In der Landesverwaltung Baden-Württemberg wird derzeit die eAkte noch nicht eingesetzt. In einigen Ressorts ist die Dokumenten- und Schriftgutverwaltung mit digitalen Posteingang und -ausgang im Betrieb. In der Justiz ist die Einführung von „e-justice“ vorgesehen; damit werden in der Justiz Gerichtsakten künftig als eAkten geführt. Auch haben einige Fachverfahren, die in den Regierungspräsidien oder bei der Polizei eingesetzt werden, eine komplette elektronische Abbildung der Akte und der dazugehörigen Vorgänge. In der Kommunalverwaltung ist die eAkte in einigen Landratsämtern eingeführt. Die Landesverwaltung Baden-Württemberg plant, mit Blick auf die Verabschiedung des eGovernment-Gesetzes und der ab 2020 beabsichtigten Nutzung der eAkte eine Ausschreibung gemäß dem Fachkonzept eAkte durchzuführen. Die Planungen stehen unter dem Vorbehalt der Beauftragung durch den Ministerrat und der Freigabe der erforderlichen finanziellen Mittel. Ab Mitte 2017 soll mit der stufenweise Einführung der eAkte in einzelnen Behörden begonnen werden.
In der Landesverwaltung Baden-Württemberg wird derzeit die eAkte noch nicht eingesetzt. In einigen Ressorts ist die