BearingPoint fragt – Experten antworten

back 3/16 next
Christian Lindner, Bundesvorsitzender, FDP: Deutschland steht bei der Digitalisierung bestenfalls im Mittelfeld. Wir wollen aber an Bild: Freie Demokratische Partei Deutschland
Christian Lindner, Bundesvorsitzender, FDP: Deutschland steht bei der Digitalisierung bestenfalls im Mittelfeld. Wir wollen aber an die Spitze. Erste Priorität: Die Schulen stark machen. Digitales Lernen und digitales Lehren sind an deutschen Schulen zu oft noch Fremdwörter. Die wichtigste Aufgabe ist deshalb: Alle Schüler ans Netz. Schulen brauchen schnelles Internet und W-LAN für alle. Lehrerinnen und Lehrer müssen aus- und weitergebildet werden, damit digitales Lehren und Lernen in allen Fächern zum Alltag wird. Ebenso wichtig ist eine flächendeckende Hochleistungs-Breitbandversorgung. Denn auf digitalen Schotterpisten wird unsere Wirtschaft schnell den Anschluss an die weltweite Entwicklung verlieren. Und auch eine lebendigere Startup-Kultur kann sich nicht entfalten, wenn Geschäftsmodelle schon an langsamen Internet-Verbindungen scheitern. Nicht zuletzt sollte es der Staat seinen Bürgern einfacher machen: Durch bessere Angebote einer digitalen Verwaltung. Es muss für Deutschland als viertgrößte Volkswirtschaft der Welt möglich sein, das gleiche Engagement im Ausbau von E-Government an den Tag zu legen, wie es für die 102.-größte Volkswirtschaft der Welt Estland selbstverständlich ist.
Christian Lindner, Bundesvorsitzender, FDP: Deutschland steht bei der Digitalisierung bestenfalls im Mittelfeld. Wir wollen aber an