Smart Cities durch digitale Beteiligung

24.06.2019 | Symposium


Bisher war die Smart City oft ein Prozess zwischen Verwaltung und Unternehmen. Eine Stadt ist allerdings erst dann smart, wenn ihre Bürgerinnen und Bürger auch das Gefühl haben, in einer smarten Stadt zu leben - weil sie dabei unterstützt werden, ihren zunehmend digitalisierten Alltag erfolgreich zu bewältigen. Was getan werden muss, um nicht nur die Unternehmen, sondern auch die Bürger mit einzubeziehen, versucht das Fraunhofer IAO in diesem Symposium zu klären. Digitale Instrumente und Internet-basierte Tools bergen große Potenziale, um Dialoge zu führen, Probleme zu umreißen und gemeinsam Lösungen zu entwickeln. Warum werden die Instumente von Städten und Kommunen so wenig genutzt? An Technologien und Ideen mangelt es nicht. Doch weder die Bürger noch die Verwaltungen kennen die Tools. Oft sind diese auch wenig nutzerfreundlich umgesetzt oder die Bürger sehen keinen Mehrwert. Welche Ansätze sind erfolgversprechend? Wie muss sich Verwaltung verändern? Wo und wie kommuniziert werden? Und wie verändernt sich die lokale Demokratie, wenn Mitbestimmung dort ermöglicht wird, wo die Menschen sich permanent aufhalten – in den sozialen Medien? Das Symposium zur digitalen Beteiligung sucht Antworten und zeigt die Ausmaße auf.

Fachgebiet: Smart City
Öffnungszeit: 9:30 bis 16:45 Uhr
Eintrittspreis: kostenfrei

Veranstaltungsort:
Frankfurt / Main

zur Webseite

Veranstalter
Fraunhofer IAO

Strasse: Nobelstr. 12
PLZ: 70569
Ort: Stuttgart
URL: http://www.iao.fraunhofer.de