Suchen

EU-Dienstleistungsrichtlinie IBM veröffentlicht Blaupause zur Umsetzung

| Redakteur: Manfred Klein

In ihren Handlungsempfehlungen zur Umsetzung der EU-Dienstleistungsrichtlinie hat IBM aus ihrer Sicht die verschiedenen Facetten der Verwaltungsstrukturen von morgen zusammengefasst.

Firmen zum Thema

( Archiv: Vogel Business Media )

In ihren Handlungsempfehlungen zur Umsetzung der EU-Dienstleistungsrichtlinie hat IBM aus ihrer Sicht die verschiedenen Facetten der Verwaltungsstrukturen von morgen zusammengefasst. Die Themen „Service für den Kunden – neue Strategien für die Kommune an der Schnittstelle zu ihren Kunden“, „Service als Aufgabe – professionelle Werkzeuge für den Einheitlichen Ansprechpartner“, „Abschied von den Silos – mit Prozessorientierung zu mehr Zusammenarbeit“, „Fähigkeit zum Wandel – Erfolgsfaktor für die Umsetzung der Dienstleistungsrichtlinie“ finden ihren Niederschlag in der IBM-Blaupause als Anhang zum Projektbericht des Deutschland-Online-Vorhabens zur IT-Umsetzung der Europäischen Dienstleistungsrichtlinie (EU-DLR), die jetzt erschienen ist.

Die Umsetzung der Dienstleistungsrichtlinie ist nicht nur eine technische Herausforderung, sondern auch eine organisatorische. Denn mit der abteilungs- und organisationsübergreifenden Implementierung der DLR-Prozesse gehen aufbau- und ablauforganisatorische Umstrukturierungen einher, die nach Auffassung von IBM deutliche Veränderungen für viele Beschäftigte in der Verwaltung mit sich bringen.

Artikelfiles und Artikellinks

(ID:2017039)