Suchen

HTTP | Hypertext Transfer Protocol

Redakteur: Administrator

HTTP (Hypertext Transfer Protocol) ist eine Gruppe von Regeln für die Übertragung von Dateien (Text, Bilder, Sound, Video sowie anderer Multimediadateien) über das World Wide Web.

Firma zum Thema

HTTP (Hypertext Transfer Protocol) ist eine Gruppe von Regeln für die Übertragung von Dateien (Text, Bilder, Sound, Video sowie anderer Multimediadateien) über das World Wide Web. Sobald ein Web-User den Webbrowser startet, nutzt er indirekt HTTP. HTTP ist ein Anwendungsprotokoll, das auf der Basis der TCP/IP-Protokollsuite läuft (TCP/IP stellt den Grundstein der Internet-Protokolle dar).

Zum HTTP-Konzept gehört (wie der Namensabschnitt Hypertext bereits impliziert) der Gedanke, dass eine Datei Referenzen auf andere Dateien enthalten kann, deren Anwahl weitere Übertragungsanforderungen auslöst. Neben den Webseiten, die er übertragen kann, verfügt jeder Webserver über einen HTTP-Daemon, ein Programm, das auf HTTP-Anforderungen wartet und diese beim Eintreffen verarbeitet. Jeder Webbrowser ist ein HTTP-Client, der Anforderungen an Server-Maschinen überträgt. Wenn der Browser-Benutzer eine Dateianforderung durch "Öffnen" einer Webdatei (d.h. durch Eingabe eines Uniform Resource Locator, URL) oder durch Klicken eines Hypertext-Links startet, formuliert der Browser eine HTTP-Anforderung, die er an die Internet-Protocol-Adresse (IP-Adresse) der URL sendet. Der HTTP-Daemon des Zielservers empfängt die Anforderung und sendet die angeforderte Datei bzw. die angeforderten Dateien zurück. (Eine Webseite umfasst in der Regel mehrere Dateien.)

(ID:2020410)