Suchen

Host Intrusion Detection System | HIDS | Network Intrusion Detection System | NDIS

Redakteur: Gerald Viola

Host Intrusion Detection Systems (HIDS) und Network Intrusion Detection Systems (NIDS) sind Sicherheitsmanagement-Methoden für Computer bzw. Netzwerke. In einem HIDS werden Anwendung

Host Intrusion Detection Systems (HIDS) und Network Intrusion Detection Systems (NIDS) sind Sicherheitsmanagement-Methoden für Computer bzw. Netzwerke. In einem HIDS werden Anwendung zur Bekämpfung von Bedrohungen wie Firewalls, Antiviren-Software und Spyware-Erkennungstools auf jedem Netzwerk-Computer installiert, der einen bidirektionalen Zugang zu einer externen Umgebung wie dem Internet hat. In einem NIDS werden Anwendung zur Bekämpfung von Bedrohungen lediglich an bestimmten strategischen Punkten wie Servern installiert, die als Schnittstelle zwischen der externen Umgebung und dem zu schützenden Netzwerksegment dienen.

Alle Intrusion Detection (ID)-Methoden verlassen sich auf das Sammeln sowie die Analyse von Informationen aus verschiedenen Bereichen eines Computers oder Netzwerks, um mögliche Bedrohungen durch Hacker und Cracker innerhalb oder außerhalb der Organisation zu erkennen. Host-basierte und Netzwerk-basierte ID-Systeme haben jeweils ihre Vor- und Nachteile. Der effektivste Schutz für ein Unternehmensnetzwerk stellt eine Kombination beider Technologien dar.

(ID:2020904)