Suchen

Ennepe-Ruhr-Kreis setzt auf Digitalen Stift im Gesundheitsdienst Hightech-Plattform reduziert Papierflut

| Autor / Redakteur: Jürgen Pollmann, Udo Renner / Gerald Viola

Mit einem „sehenden“ Stift, der im Zusammenspiel mit einer innovativen Software-Plattform handschriftliche Notizen digital erfasst und drahtlos weiterleitet, reduziert der Ennepe-Ruhr-Kreis die Papierflut. Die Kommune stellt mit dem System die Dokumentation von Vorsorgeuntersuchungen auf eine neue Basis. Der Kreis ist bundesweit der erste Anwender, der eine derartige Lösung im öffentlichen Gesundheitsdienst in Betrieb nimmt.

Firmen zum Thema

Formulare sind die Arbeitsgrundlage für die Untersuchungsteams in den Kindergärten und Schulen
Formulare sind die Arbeitsgrundlage für die Untersuchungsteams in den Kindergärten und Schulen
( Archiv: Vogel Business Media )

Im Ennepe-Ruhr-Kreis werden jährlich 20.000 Kinder im Rahmen von zahnärztlichen Vorsorgeuntersuchungen von Teams des Fachbereiches Soziales und Gesundheit untersucht. Das Gesundheitsamt dokumentierte diese Untersuchungen bislang mithilfe herkömmlicher Erfassungsbogen. Eine entsprechende Papierflut war die Folge. Zudem sind auf dieser Basis statistische Auswertungen nur sehr eingeschränkt möglich. Daher lag der Wunsch der Fachbereichsleitung nahe, die Daten der zahnmedizinischen Befunde direkt in die eingesetzte Fachsoftware ISGA (Informationssystem Gesundheitsamt) aufzunehmen und dort weiter zu verarbeiten.

Die ursprüngliche Idee, die Untersuchungsteams mit Laptops auszustatten, stieß sowohl auf technischer Seite an Grenzen als auch bei den untersuchenden Zahnärztinnen auf Zurückhaltung. Das Problem: Die Datenerfassung würde zu lange dauern und bei unvernetztem Betrieb müssten die Daten laufend repliziert werden. Bei vernetztem Betrieb ist wiederum eine schnelle (UMTS-)Datenleitung erforderlich, die aber im Ennepe-Ruhr-Kreis nicht flächendeckend vorhanden ist. Es hatte sich auch gezeigt, dass ein tragbarer Computer vor allem kleinere Kinder stark ablenkt.

Der Schreiber mit Kamera

Eine weitere Variante, wie sie derzeit im Kreis Aachen praktiziert wird, schied ebenfalls aus. Dort werden die Untersuchungsdaten handschriftlich aufgenommen und die Erfassungsbogen anschließend eingescannt. Der Datenimport in ISGA erfolgt über eine XML-Schnittstelle. Für diese Lösung ist ein Dokumentenmanagementsystem erforderlich. Eine entsprechende Software wird aber im Ennepe-Ruhr-Kreis vorerst nicht zum Einsatz kommen.

Vor diesem Hintergrund avancierte das der Kreisverwaltung im letzten Jahr vorgestellte Verfahren der französisch-deutschen Firma Actimage zum Favoriten. Herzstück der Anwendung sind die Actinote-Plattform und ein herkömmlicher Kugelschreiber mit integrierter Infrarotkamera und Funkmodul. Mit dem Hightech-Stift erübrigt sich das zeitaufwendige und fehlerträchtige Übertragen von Formularen. Diese Aufgabe erledigt die in das Verfahren integrierte Software-Plattform Actinote Integrated Solution Suite (AISS). Der Ennepe-Ruhr-Kreis ist bundesweit die erste Kommune, die die Technologie im öffentlichen Gesundheitsdienst eingesetzt. Vorausgegangen war eine dreimonatige Testphase unter Realbedingungen und mit Original-Daten aus der ISGA-Datenbank.

Der erste Schritt der konkreten Umsetzung des Projekts bestand in der Entwicklung eines speziell auf die Vorsorgeuntersuchung zugeschnittenen Erhebungsformulars mit der entsprechenden Anwendungslogik. Hier arbeitete die Kreisverwaltung eng mit Actimage und dem ISGA-Hersteller Computerzentrum Strausberg zusammen. Für das Formular selbst wird ein besonderes Papier verwendet, auf dem sich der „sehende“ Stift orientieren kann. Es verfügt dazu über ein Muster, das aus winzigen, für das menschliche Auge kaum sichtbaren, schwarzen Punkten besteht. Dank diesem „Pattern“ ist es möglich, die genaue Position des Stiftes und somit die Schrift auf einer Seite zu bestimmen. Beim Projekt im Ennepe-Ruhr-Kreis wurden die Erhebungsbogen mit den jeweiligen Namen der Kinder und einem entsprechenden Barcode versehen.

Nächste Seite: So funktioniert die Automatisierung

(ID:2040355)