Digitalen Verwaltung Hessen 2020

Hessische Regierung präsentiert neue eGovernment-Strategie

| Redakteur: Manfred Klein

Dabei soll die Hessische Zentrale für Datenverarbeitung (HZD) in den nächsten Jahren weiter verstärkt auf Green IT setzen.

„Wirtschaft und Gesellschaft in unserem Land profitieren stark von digitalen Dienstleistungen. Sie eröffnen auf Seiten des Staates aber auch die Chance auf mehr Bürgerfreundlichkeit und Senkung von Bürokratiekosten“, so Hessens Finanzminister und CIO Thomas Schäfer
„Wirtschaft und Gesellschaft in unserem Land profitieren stark von digitalen Dienstleistungen. Sie eröffnen auf Seiten des Staates aber auch die Chance auf mehr Bürgerfreundlichkeit und Senkung von Bürokratiekosten“, so Hessens Finanzminister und CIO Thomas Schäfer (Bild: Finanzministerium Hessen)

„Mit zahlreichen Maßnahmen hat die HZD die IKT für das Land Hessen bereits ressourcen- und umweltschonend gestaltet. Zu nennen sind etwa umwelt- und ressourcenschonende Kriterien für Beschaffung und Entsorgung. Diese Politik soll in den kommenden Jahren konsequent fortgesetzt werden“, so Schäfer weiter.

Ein weiterer Schwerpunkt der neuen Strategie: Die Beteiligung der Bürger an politischen Entscheidungs­prozessen sowie die Bereitstellung von wichtigen Daten für die Wirtschaft sollen im Zuge von Open Government gesteigert werden.

Open Government sei nicht nur ein weiterer Baustein der digitalen Agenda, der für die Offenheit und Transparenz der Verwaltung nach außen steht, mittelfristig soll hier auch eine hessische Strategie zur Umsetzung erarbeitet werden, erklärten Dr. Thomas Schäfer und Peter Beuth.

Ein zentrales Element der „Digitalen Verwaltung Hessen 2020“ lautet „Zusammenarbeit und Kooperation“. Vor dem Hintergrund der strikten Haushaltskonsolidierung in Hessen erhalten Verwaltungsebenen übergreifende Kooperationsmodelle eine neue Dimension, da sich mit ihrer Hilfe Geld sparen und Bürokratie abbauen lässt, sind die Verfasser der eGovernment-Strategie überzeugt.

Dies betrifft laut Hessen auch die Zusammenarbeit mit den Kommunen: „In der Regel sind die Kommunen zentrale Anlaufstellen für Bürgerdienste. Seitens der Landesverwaltung stehen daher Projekte im Vordergrund, die die interkommunale Zusammenarbeit fördern oder übergreifende Aktivitäten regeln, wie zum Beispiel Projekte zum digitalen Verbraucherschutz oder für Bürgerservices im Internet“, so Hessens Finanzminister und CIO.

Inhalt des Artikels:

Kommentar zu diesem Artikel abgeben
Als Beamter des Landes Hessen muss ich immer! alle Belege vom Arzt für mich und meine Kinder...  lesen
posted am 29.06.2018 um 11:30 von Unregistriert


Mitdiskutieren
copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de/ (ID: 43551441 / Projekte & Initiativen)