Suchen

News Hessen verlängert Rahmenvertrag mit der SAP

| Redakteur: Gerald Viola

Das Land Hessen und SAP verlängern den Rahmenvertrag, der den hessischen Städten, Gemeinden und Kreisen besondere Konditionen für betriebswirtschaftliche Standardsoftware einräumt.

Firma zum Thema

Das Land Hessen und SAP verlängern den Rahmenvertrag, der den hessischen Städten, Gemeinden und Kreisen besondere Konditionen für betriebswirtschaftliche Standardsoftware einräumt. Staatssekretär Harald Lemke und Michael Kleinemeier, Geschäftsführer von SAP Deutschland, hatten auf der CeBIT das Kooperationsabkommen unterzeichnet. Bereits 2001 hatten Hessen und SAP eine Vereinbarung getroffen, derzufolge die hessischen Kommunen Software von SAP zu den gleichen Bedingungen wie das Land erhalten sollten. Ziel des Landes war es, die Kommunen bei der Einführung des kaufmännischen Rechnungswesens und moderner Controlling-Methoden zu unterstützen. Beides ist in Hessen unter dem Projekt „Neue Verwaltungssteuerung“ zusammengefasst. Diese bisherige Vereinbarung war bis Ende 2005 befristet. Der neue Rahmenvertrag gilt bis Ende 2008.

Artikelfiles und Artikellinks

(ID:2016454)