22. und 23. Juni 2022 Herausforderungen der Cybersicherheit in Deutschland und der Welt

Von Chiara Maurer

Anbieter zum Thema

Zwei Jahre lang musste sie pandemiebedingt aussetzen, doch am 22. und 23. Juni, kann die 8. Potsdamer Konferenz für Nationale CyberSicherheit wieder im gewohnten Rahmen stattfinden. Thema sind auch in diesem Jahr wieder aktuelle Herausforderungen der Cybersicherheit – sowohl in Deutschland als auch weltweit.

Die Potsdamer Konferenz für Nationale CyberSicherheit findet in diesem Jahr am 22. und 23. Juni statt
Die Potsdamer Konferenz für Nationale CyberSicherheit findet in diesem Jahr am 22. und 23. Juni statt
(© Kay Herschelmann )

Zwei Jahre Coronapandemie, die die Notwendigkeit der Digitalisierung nachdrücklich verdeutlicht haben, sowie der Angriffskrieg Russlands, lassen dem Thema Cybersicherheit einen hohen Stellenwert zukommen. Nachdem jedoch in den vergangenen zwei Jahren kaum persönlicher Austausch zu diesen Themen möglich war, können die Leiter wichtiger deutscher Sicherheitsbehörden nun wieder in Präsenz über die aktuelle Cybersicherheitslage informieren.

In Diskussionen mit Vertretern führender IT-Konzerne, der Wissenschaft und der Zivilgesellschaft, sollen Redner wie der Präsident des Bundesamts für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI), Arne Schönbohm, und der Staatssekretär des Bundesinnenministeriums (BMI), Markus Richter, aktuelle Bedrohungen und Risiken thematisieren. Nächste notwendige Schritte werden ebenfalls besprochen.

Neben Start-up Pitches mit innovativen Sicherheitslösungen und der Möglichkeit zu persönlichen Gesprächen, liegt der Fokus der Diskussionen und Keynotes laut Veranstaltern auf folgenden Themen:

  • Cybersicherheit in der Fabrik der Zukunft
  • Der menschliche Faktor
  • Infrastrukturen in deutscher Hoheit
  • Ausländische Technologien sicher nutzen
  • Die Bedrohungslage durch die Ukraine-Krise
  • Internationale Perspektiven
  • IT-Sicherheit in Deutschland stärken.

„Cybersicherheit ist ein zentrales gesellschaftliches Anliegen. Mit unserer Konferenz möchten wir das Thema noch stärker ins öffentliche Bewusstsein und auf die politische Agenda rücken und dazu beitragen, dass die relevanten Akteure gemeinschaftlich agieren“, so der Direktor der Gastgebereinrichtung, dem Hasso-Plattner-Institut (HPI), Professor Christoph Meinel.

Eckdaten

8. Potsdamer Konferenz für Nationale CyberSicherheit

Wann: 22 und 23. Juni 2022
Wo: Hasso-Plattner-Institut, Prof.-Dr.-Helmert-Str. 2-3, 14482 Potsdam
Kosten: Teilnahme am 22. und 23.06.2022: 175,00 EUR
Teilnahme am 23.06.2022: 100,00 EUR
Anmeldung: Online auf der Website des Hasso-Plattner-Instituts

Zur Potsdamer Konferenz für Nationale CyberSicherheit

(ID:48369967)