eGovernment Actionplan

Hemmnisse für den digitalen Binnenmarkt abbauen

14.03.2011 | Redakteur: Manfred Klein

Vize-Präsidentin und EU-Kommissarin für Informationsgesellschaft und Medien hofft auf ein EU-weites eGovernment
Vize-Präsidentin und EU-Kommissarin für Informationsgesellschaft und Medien hofft auf ein EU-weites eGovernment

Welche Ziele sollen mit dem eGovernment Actionplan in diesem Jahr noch erreicht werden?

Kroes: Dieses Jahr gibt es einiges zu tun und wir werden viele konkrete Ergebnisse hervorbringen. Ein Großteil unserer Arbeit soll sicherstellen, dass wir bei allen vier politischen Schwerpunkten planmäßig vorankommen. Zunächst werden wir der Frage nachgehen, wie unsere Verwaltungen transparenter und offener werden können und wie sie mit weniger Aufwand mehr leisten und den Binnenmarkt stärken können.

Und wir werden damit beginnen, die Voraussetzungen zu schaffen, die unerlässlich sind, damit all dies möglich wird.

Genauer gesagt, wir werden die Richtlinie über die Weiterverwendung von Informationen des Öffentlichen Sektors überprüfen und mit der Entwicklung eines europäischen offenen Datenportals beginnen. Darüber hinaus wird die Kommission Empfehlungen für die elektronische Auftragsvergabe vorlegen und gemeinsam mit den Mitgliedstaaten weitere Investitionen tätigen, um föderative Lösungen für die elektronische Auftragsvergabe in Europa voranzutreiben. Auch wenn dies nicht speziell unter den Aktionsplan fällt, wird die Kommission bis Jahresende eine Überprüfung der Datenschutzrichtlinie vorlegen, die äußerst relevant im Hinblick darauf ist, wie Regierungen und Unternehmen Daten erfassen, nutzen, austauschen und verarbeiten. Die Kommission hat sich verpflichtet, mit gutem Beispiel voranzugehen, und wird den Mitgliedstaaten nicht vorschreiben, was sie tun sollen, ohne selbst innerhalb der Kommission die Initiative zu ergreifen. Sie sehen also, dass die Kommission sehr konkrete Maßnahmen ergreifen wird, um effizientere und wirksamere Dienste anzubieten, die den Menschen in Europa mehr Mitgestaltungsmöglichkeiten verschaffen.

Inhalt des Artikels:

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Schreiben Sie uns hier Ihre Meinung ...
(nicht registrierter User)

Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
Kommentar abschicken
copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 2049633 / Projekte & Initiativen)