Sensor-IC für Wearables misst die Herzfrequenz mit hoher Abtastrate

Pulswellensensor für Smartwatches

Sensor-IC für Wearables misst die Herzfrequenz mit hoher Abtastrate

Einen speziellen Sensor-IC bringt Rohm auf den Markt. Das Besondere: Dieser misst mit 1.024 Hz die Herzfrequenz, um Blutdruck, Stress und vaskuläres Alter zu bestimmen. lesen

Unterstützung für Sehbehinderte im Alltag

Intelligente 3D-Brille

Unterstützung für Sehbehinderte im Alltag

Zusammen mit dem CDTM-Institut der TU München hat FRAMOS ein neuartiges System aus mit KI ausgestatteter 3D-Brille und Wearable am Arm entwickelt. Dieses soll die Wahrnehmung von Sehbehinderten erweitern, indem visuelle Informationen in andere Sinne übersetzt werden. lesen

Forscher entwickeln hochelastisches Display

Skin Electronics

Forscher entwickeln hochelastisches Display

Das ultradünne, atmungsaktive Display wird auf die Haut geklebt und sendet biometrische Daten drahtlos an einen Cloudspeicher oder auf ein Smartphone. lesen

Krebs-bekämpfende Nanobots werden zur Tumor-Jagd programmiert

Fortschritt in der Krebsbehandlung

Krebs-bekämpfende Nanobots werden zur Tumor-Jagd programmiert

Ein Meilenstein in der Krebsbehandlung? Einem amerikanisch-chinesischem Forscherteam ist es gelungen, Nanoroboter erfolgreich so zu programmieren, dass sie gezielt Tumore angreifen. lesen

Mit Elektronik Tinnitus unterdrücken

Aktive vernetzte Implantaten

Mit Elektronik Tinnitus unterdrücken

Das BMBF-Innovationscluster INTAKT – Interaktive Mikroimplantate – wurde aus rund 1.000 eingereichten Bewerbungen von einer hochkarätig besetzten Jury als einer der 100 innovativen Preisträger des Wettbewerbs „Ausgezeichnete Orte im Land der Ideen 2017“ prämiert. Ziel von INTAKT ist die Entwicklung einer neuen Generation von aktiven vernetzten Implantaten. lesen

Forscher entwickeln faseroptische Sensoren, die sich im Körper auflösen.

Biomedizinische Forschung und Behandlung

Forscher entwickeln faseroptische Sensoren, die sich im Körper auflösen.

Zum ersten Mal haben Forscher Sensorelemente, so genannte Faser-Bragg-Gitter, in optischen Fasern hergestellt, die sich vollständig im Körper auflösen. Die bioresorbierbaren Faser-Bragg-Gitter könnten zur Überwachung der Heilung von Knochenbrüchen und zur sichereren Erforschung empfindlicher Organe wie des Gehirns eingesetzt werden und ermöglichen so neue Typen von In-Body-Sensoren für biomedizinische Forschung und Behandlungen. lesen

Kleinstroboter für medizinischen Einsatz im menschlichen Körper

Vorbild Natur

Kleinstroboter für medizinischen Einsatz im menschlichen Körper

Ein winziger Roboter, der aussieht wie ein Stück Papier und sich bewegt wie eine Raupe, soll die Medizin revolutionieren. Eines Tages, so hoffen die Wissenschaftler, soll er im menschlichen Körper eingesetzt werden. lesen

Radartechnik für intelligente Rollstühle und Prothesen

Fraunhofer IPA

Radartechnik für intelligente Rollstühle und Prothesen

Wenn man im Rollstuhl sitzt oder eine Beinprothese trägt, können selbst kleine Hindernisse unüberwindbar sein. Mit einem Verfahren des Fraunhofer IPA lassen sich Unebenheiten, Stufen oder Treppen per Radar aufspüren lesen

Automatisierte Bildanalyse im klinischen Alltag anwendbar machen

Bilderkennungssoftware in der Radiologie

Automatisierte Bildanalyse im klinischen Alltag anwendbar machen

Das Forschungsprojekt RAPIDS soll der Erforschung und Entwicklung algorithmischer Bildanalyse von medizinischen Aufnahmen wie Röntgen, CT oder MRT dienen soll und helfen, automatisierte Bildanalyse im klinischen Alltag anwendbar zu machen und in den radiologischen Workflow zu integrieren. lesen

Wirbelsäule per Robotereinsatz sicher stabilisieren

Rückenoperation

Wirbelsäule per Robotereinsatz sicher stabilisieren

Ein hochpräziser, sensorgestützter Operationsroboter soll mehr Sicherheit bei Wirbelsäulenoperationen bieten. Forschende der Universität Bern, des Inselspitals Bern und des Schweizer Zentrums für Elektronik und Mikrotechnologie entwickeln das Projekt gemeinsam mit Partnern aus der Industrie. lesen