Medizinischer Einsatz für die Hololens 2

3D-Visualisierungstechnologie Cinematic Rendering

Medizinischer Einsatz für die Hololens 2

Auf dem MWC19 hat Microsoft das Nachfolgemodell seiner Mixed-Reality-Brille Hololens vorgestellt. Dazu gibt es von Siemens Healthineers die fotorealistische 3D-Visualisierungs-App „Cinematic Rendering“, die Ärzte unter anderem bei Operationen unterstützen kann. lesen

Rund um die vernetzte Gesundheitsakte

Cisco und AOK

Rund um die vernetzte Gesundheitsakte

Cisco hat in Berlin das „Center of Connected Health“ eröffnet und sich damit große Ziele gesetzt. lesen

Interesse an Chip-Implantaten wächst

Gesundheitsdaten

Interesse an Chip-Implantaten wächst

Ein Chip unter der Haut, der Temperatur, Blutdruck und Puls misst. Science-Fiction? Laut einer Studie des Digitalverbands Bitkom kann sich bereits jeder dritte Befragte in Deutschland vorstellen, sich einen solchen Chip implantieren lassen. lesen

Herzschrittmacher erzeugt seine eigene Energie

Herzschrittmacher erzeugt seine eigene Energie

Dank einer speziellen piezoelektrischen Folie ist es Forschern gelungen, einen energieautarken Herzschrittmacher zu entwickeln. Die notwendige Energie erzeugt dabei das Herz selbst. lesen

Mobiles Bewegungs-Feedback hilft Patienten, Schonhaltungen beim Gehen abzubauen

TU Kaiserslautern

Mobiles Bewegungs-Feedback hilft Patienten, Schonhaltungen beim Gehen abzubauen

Patienten mit einem neuen Hüftgelenk müssen nach der OP wieder lernen, „normal“ zu gehen. Hierfür wurde an der TU Kaiserslautern ein mobiles Ganganalyse- und Feedback-System entwickelt. lesen

Mensch oder Maschine? – Skepsis bei neuen Technologien

Medizintechnik

Mensch oder Maschine? – Skepsis bei neuen Technologien

Ein Roboter führt eine Operation am Herzen durch – eine Szene, die mittels neuerer Technologien in der Medizin in absehbarer Zeit möglich wäre. Obwohl Deutsche Innovationen im Gesundheitssektor nicht abgeneigt sind, gibt es dennoch Bedenken. lesen

Verbesserte Krebserkennung durch innovatives Bildgebungsverfahren

Brustkrebsvorsorge

Verbesserte Krebserkennung durch innovatives Bildgebungsverfahren

Ein Team von Ärzten, Naturwissenschaftlern, Ingenieuren, technische Assistenten und IT-Spezialisten aus dem Raum Münster und den angrenzenden Niederlanden hat es sich zur Aufgabe gemacht, die Aussagekraft von Mammografieuntersuchungen zu erhöhen und den Unterscuhungsvorgang selbst weniger belastend zu gestalten. lesen

Nachholbedarf bei digitaler Pflege

Digitalisierung in der Medizin

Nachholbedarf bei digitaler Pflege

Die Digitalisierung birgt viel Potenzial für Medizin und Pflege. In Zukunft sollen in der Medizin künstliche Intelligenz, Robotik und digitale Prozesse in Diagnose und Therapie umgesetzt werden. In puncto digitaler Pflege steht Deutschland jedoch noch vor einem weiten Weg. lesen

Nanoroboter steuern erstmals durchs Auge

Max-Planck-Institut für intelligente Systeme

Nanoroboter steuern erstmals durchs Auge

Max-Planck-Wissenschaftler entwickeln beschichtete Nanopropeller, die von außen durch dichtes Gewebe wie den Glaskörper eines Auges gesteuert werden können. Eines Tages sollen sie Medikamente dorthin transportieren, wo sie gebraucht werden – ohne einen größeren operativen Eingriff vornehmen zu müssen. lesen

Digitalisierung und 3D prägen Medtech-Messejahr 2019

Messen und Veranstaltungen

Digitalisierung und 3D prägen Medtech-Messejahr 2019

Mit den Trendthemen Digitalisierung und 3D-Druck dürfte 2019 inhaltlich ein spannendes Veranstaltungsjahr für die Medizintechnik werden. Gleichzeitig mischen neue Veranstaltungsformate die Medtech-Szene auf. Und: Noch immer machen sich zwei Messen in Süddeutschland gegenseitig Konkurrenz. lesen