Wanka und Gröhe wollen Dialog-Plattform Digitale Gesundheit gründen

Digital Gipfel 2017

Wanka und Gröhe wollen Dialog-Plattform Digitale Gesundheit gründen

Anlässlich des Digital-Gipfels der Bundesregierung haben die Bundesministerin für Bildung und Forschung, Johanna Wanka, und der Bundesminister für Gesundheit, Hermann Gröhe, weitere konkrete Maßnahmen für die Digitalisierung des Gesundheitswesens vorgelegt. Damit soll der mit dem eHealth-Gesetz und der Medizininformatik-Initiative eingeschlagenen Weg fortgesetzt werden. lesen

Gröhe fordert „Mannschaftsleistung“ im Gesundheitswesen

Hauptstadtkongress 2017

Gröhe fordert „Mannschaftsleistung“ im Gesundheitswesen

Bundesgesundheitsminister Hermann Gröhe hat in seinem Vortrag zur Eröffnung des „Hauptstadtkongresses Medizin und Gesundheit“ auf die Bedeutung von Kooperationen hingewiesen. lesen

Mit dem Smartphone gegen Migräne

Zertifizierte Medizin-App

Mit dem Smartphone gegen Migräne

Rund 30.000 Betroffene nutzen inzwischen die App „M-sense“ des Berliner Startups Newsenselab, die Migräne- und Kopfschmerzattacken dokumentiert und deren Auslöser analysiert. Auch Therapiemethoden schlägt die App nun vor. lesen

Ärzte sind offen für die digitale Zukunft der Medizin

Bitkom-Studie

Ärzte sind offen für die digitale Zukunft der Medizin

Die Ärzteschaft wird landläufig als eher kosnervative Klientel wahrgenommen, die dem digitalen Wandel eher ablehnend gegenübersteht. Eine Studie des Branchenverbands Bitkom legt nun den Schluss nahe, dass es sich dabei um ein Vorurteil handeln könnte. lesen

Implantate müssen stärker kontrolliert werden

EU verstärkt die Sicherheit für Medizinprodukte

Implantate müssen stärker kontrolliert werden

Vier Jahre hat das Europaparlament zum Thema Medizinprodukte verhandelt. Ergebnis sind zwei Verordnungen, die dafür sorgen sollen, dass Medizinprodukte strengeren Qualitätskontrollen unterzogen werden. lesen

Terminplanung für Fachärzte

Doctena Pro bietet zahlreiche neue Services

Terminplanung für Fachärzte

Das Ärzte-Terminsystem Doctena ergänzt die bisherige Ausführung „Doctena Go“ um die durch zahlreiche Services erweiterte Version „Doctena Pro“. lesen

EU-Medizinprodukte-Verordnung (MDR) im EU-Amtsblatt veröffentlicht

BV-Med

EU-Medizinprodukte-Verordnung (MDR) im EU-Amtsblatt veröffentlicht

Die neue amtliche Fassung der Europäischen Medizinprodukte-Verordnung (MDR) ist heute im EU-Amtsblatt gemeinsam mit der IVD-Verordnung bekannt gemacht worden. lesen

Digitale Transformation zum modernen Gesundheits-Dienstleister

Kassenärztliche Vereinigung Hessen

Digitale Transformation zum modernen Gesundheits-Dienstleister

Die Kassenärztliche Vereinigung Hessen (KVH) hat ein umfassendes Digitalisierungsprogramm gestartet. Innerhalb eines Jahres führte die KVH ein CRM-, ein ERP- und ein DMS-System ein. Wie das geht, erfahren Sie in unserer Case Study. lesen

So lassen sich Krankenhäuser „industrialisieren“

conhIT-Nachlese

So lassen sich Krankenhäuser „industrialisieren“

Die Kongressmesse Connecting Healthcare IT, kurz conhIT, konnten in diesem Jahr mit mehr als 500 Ausstellern einen neuen Rekord verzeichnen. Und wie in den vergangenen Jahren war die Messe nicht nur eine Bühne für die neuesten Innovationen und Technologietrends im Gesundheitswesen, sie bewies sich auch erneut als Plattform des Informationsaustausches. lesen

Ausbau des Medizinproduktegesetzes gefordert

Positionspapier zu eHealth

Ausbau des Medizinproduktegesetzes gefordert

Aussagen wie die folgende:„Digitalisierung findet in allen Lebensbereichen statt. Ganz generell gilt: Was digitalisiert werden kann, wird auch digitalisiert. Dieser Trend macht auch nicht vor dem Gesundheitswesen halt“ ist man von den Ärztevertretungen eigentlich nicht gewohnt. Dass sich die Formulierung im aktuellen Positionspapier zur Digitalisierung im Gesundheitswesen der Ärztekammern Westfalen-Lippe (ÄKWL) und Nordrhein (ÄKNO) bereits in der Präambel findet, macht das Ausmaß der digitalen Transformation aber offenbar. lesen