Veränderungen im Siemens-Vorstand

Healthcare-Geschäftsführung neu geordnet

| Redakteur: Jürgen Sprenzinger

Von links nach rechts: Dr. Ralf P. Thomas, Mitglied des Vorstands der Siemens AG und Leitung Finance and Controlling, Joe Kaeser, Vorsitzender des Vorstands der Siemens AG und Stephan Heimbach, Leiter Communications and Government Affairs der Siemens AG
Von links nach rechts: Dr. Ralf P. Thomas, Mitglied des Vorstands der Siemens AG und Leitung Finance and Controlling, Joe Kaeser, Vorsitzender des Vorstands der Siemens AG und Stephan Heimbach, Leiter Communications and Government Affairs der Siemens AG (Bild: Siemens AG)

Der Siemens-Konzern plant, den Bereich Healthcare als eigenständiges Geschäftsfeld zu konzipieren, um so „für eine erfolgreiche Zukunft in einem hochdynamischen Markt- und Innovationsumfeld zu sorgen“. Die Aufgabe übernehmen Dr. Bernd Montag, Michael Reitermann und Michael Sen.

Janina Kugel, bisher Corporate Vice President Human Resources und Chief Diversity Officer im Vorstandsressort Human Resources wurde auf der Sitzung des Aufsichtsrats der Siemens AG zum Mitglied des Vorstands ernannt.

Kugel übernimmt das Vorstandsressort Human Resources von Siegfried Russwurm und wird neue Arbeitsdirektorin der Siemens AG. Siegfried Russwurm ist künftig zusätzlich zu seiner Regionalzuständigkeit für den Nahen und Mittleren Osten und GUS sowie seiner Funktion als Chief Technology Officer Partner auf Vorstandsebene für das Management des eigenständig geführten Healthcare-Geschäfts.

Hermann Requardt scheidet im gegenseitigen Einvernehmen aus dem Vorstand und der Führung von Healthcare aus und ermöglicht so den Generationenwechsel zum Start des neuen Healthcare-Unternehmens. Er steht dem Unternehmen beratend zur Verfügung.

Änderungen treten zum 1. Februar in Kraft

Der Vorsitzende des Aufsichtsrats der Siemens AG, Gerhard Cromme, dankte Professor Requardt für seine fast neunjährige erfolgreiche Tätigkeit als Mitglied des Vorstands – zunächst in der Verantwortung als Forschungschef von Siemens, seit Ende 2008 dann an der Spitze von Healthcare.

„Unter Führung von Professor Requardt ist es gelungen, die führende Weltmarktposition des Healthcare-Geschäfts von Siemens weiter zu festigen“, sagte Cromme.

Mit der unternehmerischen Führung des innerhalb der Siemens AG eigenständig geführten Healthcare-Geschäfts hat der Vorstand mit Wirkung zum 1. Februar. Bernd Montag als Vorsitzender der Geschäftsführung sowie Michael Reitermann als Mitglied der Geschäftsführung und Michael Sen als Chief Financial Officer beauftragt.

Alle drei sind für diese Funktionen auch in der Geschäftsführung der künftigen Healthcare GmbH vorgesehen.

Bernd Montag leitet derzeit als CEO das Geschäft Imaging & Therapy Systems innerhalb von Healthcare, Michael Reitermann als CEO das Diagnostics-Geschäft, Michael Sen ist CFO von Healthcare.

Inhalt des Artikels:

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Schreiben Sie uns hier Ihre Meinung ...
(nicht registrierter User)

Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
Kommentar abschicken
copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 43177060 / Management/Finanzen)