News Hamburg präsentiert eGovernment-Katalog für die Wirtschaft

Redakteur: Gerald Viola

Die Hamburger Verwaltung will in die Informationsoffensive gehen: Unternehmen sollen für sie relevante Informationen schnell im aktuell erschienenen eGovernment-Katalog finden. 54

Anbieter zum Thema

Die Hamburger Verwaltung will in die Informationsoffensive gehen: Unternehmen sollen für sie relevante Informationen schnell im aktuell erschienenen eGovernment-Katalog finden. 54 Dienstleistungen sortiert nach Themenfeldern – und nicht nach Behördenzuständigkeiten – listet der Katalog auf. Das Ziel: mehr Nutzer für die bestehenden Online-Services gewinnen. Nur wer die Angebote kennt, nutzt sie auch und nur wenn sie genutzt werden, sind sie wirtschaftlich. In einem zweiten Schritt soll die Hamburger Verwaltung den Unternehmen „über die Schulter schauen“, um bereits existierende Services zu verbessern und neue zu entwickeln.Der Katalog selbst ist nach Auskunft der Verantwortlichen das Ergebnis einer engen Zusammenarbeit der Hamburger Verwaltung und der Handelskammer. Ziel der Kooperation soll es sein, Verwaltungsabläufe zu modernisieren und zu optimieren sowie passgenaue eGovernment-Lösungen zu entwickeln. Zurzeit finden dazu Gespräche mit unterschiedlichen Unternehmen statt, die Norddeutsche Affinerie AG hat ihre Bereitschaft zur Mitwirkung bereits signalisiert.

Jetzt Newsletter abonnieren

Wöchentlich die wichtigsten Infos zur Digitalisierung der Verwaltung und Öffentlichen Sicherheit.

Mit Klick auf „Newsletter abonnieren“ erkläre ich mich mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung (bitte aufklappen für Details) einverstanden und akzeptiere die Nutzungsbedingungen. Weitere Informationen finde ich in unserer Datenschutzerklärung.

Aufklappen für Details zu Ihrer Einwilligung

Artikelfiles und Artikellinks

(ID:2016450)