Suchen

Global System for Mobile Communication | GSM

| Redakteur: Administrator

Bei GSM (Global System for Mobile Communication, globales System für die mobile Kommunikation) handelt es sich um ein digitales System für die Mobiltelefonie, die in Europa und anderen

Bei GSM (Global System for Mobile Communication, globales System für die mobile Kommunikation) handelt es sich um ein digitales System für die Mobiltelefonie, die in Europa und anderen Teilen der Welt weit verbreitet ist. GSM nutzt als Modulationsverfahren eine Variante von Time Division Multiple Access (TDMA) und ist von den drei digitalen, drahtlosen Telefonie-Technologien (TDMA, GSM und CDMA) am weitesten verbreitet. GSM digitalisiert und komprimiert die Daten, um sie anschließend über einen Kanal mit zwei weiteren Benutzerdatenströmen zu übertragen, wobei jeder Strom über einen eigenen Timeslot verfügt. Der GSM-Betrieb findet entweder im 900-MHz- oder im 1.800-MHz-Frequenzband statt.

Da viele GSM-Netzwerkbetreiber Roaming-Vereinbarungen mit Betreibern im Ausland abgeschlossen haben, können Benutzer ihre Handys oft weiternutzen, wenn sie in andere Länder reisen. SIM-Karten (Subscriber Identity Module), welche die Konfiguration für den Zugriff auf das Home-Netzwerk beinhalten, lassen sich gegen Karten von lokalen Anbietern austauschen, um die Roaming-Kosten zu reduzieren ohne die Servicequalität zu verbessern.

GSM und anderen Technologien sind Teil der Evolutionsgeschichte der drahtlosen, mobilen Telekommunikation, die außerdem High-Speed Circuit-Switched Data (HSCSD), General Packet Radio System (GPRS), Enhanced Data GSM Environment (EDGE) und Universal Mobile Telecommunications Service (UMTS) umfasst.

(ID:2020405)