Gewinn | Betriebsergebnis

Redakteur: Dipl.-Ing. (FH) Andreas Donner

Der Gewinn bezeichnet die Differenz aus dem Umsatz beziehungsweise Erlös und dem dafür geleisteten Aufwand. Der Aufwand, auch als Kosten oder Fixkosten bezeichnet, wird unter anderem

Anbieter zum Thema

Der Gewinn bezeichnet die Differenz aus dem Umsatz beziehungsweise Erlös und dem dafür geleisteten Aufwand. Der Aufwand, auch als Kosten oder Fixkosten bezeichnet, wird unter anderem in Geldeinheiten, Arbeitsstunden oder dem Materialaufwand angegeben. Der Gewinn wird auch Betriebsergebnis genannt. Der Gewinn kann periodisch angegeben werden oder als das mit einer einzelnen Ware, Warengruppe oder Dienstleistung erzielte Ergebnis. Weil die Gewinnermittlung für Anteilseigner und zur Berechnung steuerlicher Bemessungsgrundlagen wichtig ist, sind die Details der Berechnung rechtlich geregelt, unter anderem im Handelsgesetzbuch (HGB) (Gewinn- und Verlustrechnung). In Geschäftsergebnissen wird bei der Angabe des Gewinns von Unternehmen häufig zwischen EBIT und EBITDA unterschieden. EBIT steht als Abkürzung für „Earnings before interest and taxes“, den Gewinn vor Zinsen und Steuern. EBITDA steht als Abkürzung für „Earnings before interest, taxes, depreciation and amortization“, den Gewinn vor Zinsen, Steuern, Abschreibungen auf Sachanlagen und Abschreibungen auf immaterielle Vermögensgegenstände.

Jetzt Newsletter abonnieren

Wöchentlich die wichtigsten Infos zur Digitalisierung der Verwaltung und Öffentlichen Sicherheit.

Mit Klick auf „Newsletter abonnieren“ erkläre ich mich mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung (bitte aufklappen für Details) einverstanden und akzeptiere die Nutzungsbedingungen. Weitere Informationen finde ich in unserer Datenschutzerklärung.

Aufklappen für Details zu Ihrer Einwilligung

(ID:2022584)