Gesundheitsvorsorge in Brasilien

Gesundheitssysteme stehen weltweit vor der Herausforderung

| Redakteur: Jürgen Sprenzinger

Die Online-Plattform von Vitalbox ermöglicht einen Gesundheitscheck und eine Bestandsaufnahme der Gesundheitsrisiken
Die Online-Plattform von Vitalbox ermöglicht einen Gesundheitscheck und eine Bestandsaufnahme der Gesundheitsrisiken (Bild: Vitalbox)

Brasilien ist nicht nur ein guter Gastgeber, was die Fußballweltmeisterschaft betrifft. Auch die Gesundheitsvorsorge ist ein gewichtiges Thema im Land. So hat das brasiliansiche Startup-Unternehmen „Vitalbox“ mit der Business-Rules-Management-Software „Progress Corticon“ eine Online-Plattform für die persönliche Gesundheitsvorsorge entwickelt.

Da die Weltbevölkerung weiter zunimmt, die Menschen immer älter werden und früher chronische Krankheiten entwickeln, stehen die Gesundheitssysteme auf der ganzen Welt vor den gleichen Herausforderungen. Wie ist es möglich, mehr Effizienz im Gesundheitswesen zu erzielen sowie seine Reichweite und Qualität zu verbessern – und das alles zur gleichen Zeit?

Komplizierter wird das Problem dadurch, dass verschiedene Akteure unterschiedliche und manchmal sogar widersprüchliche Prioritäten und Ziele verfolgen. Anbieter wollen, dass Patienten alle zur Verfügung stehenden Optionen nutzen, um ihre Gesundheit zu verbessern; Bürger wünschen sich eine bessere Qualität der Gesundheitsversorgung, die sich viele aber nicht leisten können; Kostenträger wollen die Ausgaben im Gesundheitswesen senken.

Die Präventation spielt eine entscheidende Rolle ...

Vitalbox zufolge spielt die Prävention eine entscheidende Rolle in diesem Kampf gegen die globale Krise im Gesundheitswesen, von dem letztlich alle Beteiligten profitieren. Als Social-Business-Unternehmen hat sich Vitalbox auf die Verbesserung der individuellen Gesundheitsversorgung spezialisiert und setzt dabei auf eine innovative Online-Plattform für die persönliche Gesundheitsvorsorge.

... und Big Data-Technologie auch

Das Unternehmen geht davon aus, dass Big Data-Technologien viele Herausforderungen der Gesundheitsversorgung effizient bewältigen können. Damit erstellte Apps bilden den Schlüssel zur Prävention – dadurch wird es möglich, die persönliche Gesundheit jedes Einzelnen zu verbessern. Mit herkömmlichen Datenbank- und Software-Technologien ist es äußerst schwierig, das massive Volumen strukturierter und unstrukturierter Daten zu erfassen und zu verarbeiten. Vitalbox aber hat eine Lösung gefunden, die benötigten medizinischen Informationen wirtschaftlich zu speichern, sie sicher zu verwalten und sie effizient einzusetzen

Bestandsaufnahme und Bewertung individueller Gesundheitsrisiken

Vor drei Jahren startete das Unternehmen seine Online-Plattform für die persönliche Gesundheitsvorsorge, die eine Bestandsaufnahme und Bewertung individueller Gesundheitsrisiken ermöglicht. Aufgrund einer Auswertung persönlicher Daten liefert das System Menschen Auskünfte darüber, mit welcher Wahrscheinlichkeit sie chronische Erkrankungen entwickeln.

Gleichzeitig schlägt es Maßnahmen vor, um Risiken zu reduzieren. Benutzer erhalten aufgrund der Analysen konkrete Empfehlungen, etwa wenn ihr Cholesterinwert zu hoch ist und sie deshalb einen Termin bei ihrem Hausarzt vereinbaren sollten. Das System bietet individuelle Beratung, damit die Benutzer ihren gewünschten Gesundheitszustand erreichen können. Darüber hinaus können sie mit Hilfe von „Was wäre, wenn“-Szenarien feststellen, wie sich Verhaltensänderungen auf ihre Gesundheitsrisiken auswirken.

Da die Lösung vollständig cloudbasiert ist, konnte Vitalbox gleichzeitig einen innovativen Ansatz im Vertriebsmodell berücksichtigen. Das Unternehmen adressiert den einzelnen Bürger, der entscheidet, wie viel er für welche Leistungen ausgeben will. Unternehmen wie Grupo Boticário und Boehringer Ingelheim oder Regierungsbehörden können den Zugang zur Online-Plattform als besonderes Angebot anbieten. Darüber hinaus kümmert sich Vitalbox selbst darum, einen Sponsor für Nutzer zu finden, die sich die Kosten für den Zugang ansonsten nicht leisten könnten.

Inhalt des Artikels:

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Schreiben Sie uns hier Ihre Meinung ...
(nicht registrierter User)

Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
Kommentar abschicken
copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 42758425 / Telemedizin/Mobility)