eGK2 ist sicherer und hat mehr Funktionen

Gesundheitskarte G1+ ist ungültig

| Redakteur: Ira Zahorsky

Versicherte sollten bei ihrer Gesundheitskarte auf das „G2/G2.1“ im oberen rechten Eck achten.Karten mit der Bezeichnung „G1+“ sind seit Jahresanfang nicht mehr gültig.
Versicherte sollten bei ihrer Gesundheitskarte auf das „G2/G2.1“ im oberen rechten Eck achten.Karten mit der Bezeichnung „G1+“ sind seit Jahresanfang nicht mehr gültig. (© Stockfotos-MG - stock.adobe.com)

Seit dem 1. Januar 2019 gelten ausschließlich die elektronischen Gesundheitskarten der zweiten Generation (Aufdruck „G2“ oder „G2.1“). Die elektronischen Gesundheitskarten der Generation 1plus (eGK G1+) sind nicht mehr gültig.

Die zweite Generation der Gesundheitskarten unterstützt neuere kryptographische Verfahren und medizinische Fachanwendungen. Medizinische Fachanwendungen sind beispielsweise das Notfalldaten-Management oder der eMedikationsplan.

Erhalten Versicherte von ihrer Krankenkasse eine aktuelle Gesundheitskarte, ist nur noch diese gültig. Deshalb sollte stets nur die zuletzt zugeschickte Gesundheitskarte verwendet werden, rät die Gematik. Die alte eGK kann selbst vernichtet oder an die Krankenkasse zurückgeschickt werden.

Die Gesundheitskarte lebt

2019 erste medizinische Anwendungen der eGK

Die Gesundheitskarte lebt

06.06.18 - Die Bundesregierung hat sich zur Zukunft der elektronischen Gesundheitskarte geäußert. lesen

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Schreiben Sie uns hier Ihre Meinung ...
(nicht registrierter User)

Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
Kommentar abschicken
copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de/ (ID: 45681238 / Infrastruktur/Kommunikation)