Suchen

News Geodatenportal für die Metropolregion Hamburg

| Redakteur: Gerald Viola

Informationssysteme für Geodaten sind schon lange keine Werkzeuge mehr, die nur von Spezialisten eingesetzt werden. In immer mehr Bereichen der Dokumentation, Planung und Analyse,

Firmen zum Thema

Informationssysteme für Geodaten sind schon lange keine Werkzeuge mehr, die nur von Spezialisten eingesetzt werden. In immer mehr Bereichen der Dokumentation, Planung und Analyse, ob bei Bauleit- oder Verkehrsplanungen, Gewerbegebietsentwicklungen oder für neue Radwege, spielen Geoinformationen eine wichtige Rolle. Die Entwicklung einer gemeinsamen, harmonisierten Geodateninfrastruktur ist ein wichtiger Beitrag zur Zusammenarbeit in der Metropolregion Hamburg und geschieht vor dem Hintergrund ähnlicher Initiativen auf EU-, Bundes- und Länderebene. Zurzeit liefern die Geodienste aus Schleswig-Holstein, Hamburg und Niedersachsen ihren Kunden in der Metropolregion Visualisierungsdienste und die Geodaten noch getrennt. Die Bereitstellung von Daten endet zumeist noch an der Landesgrenze. Die Internetanwendung „Geoportal Metropolregion Hamburg“ soll den Grenzen überschreitenden Zugriff auf Geobasis- und Geofachdaten für das Gebiet der Metropolregion ermöglichen. Beteiligt sind - neben den Landesvermessungsverwaltungen - die Fachverwaltungen der drei Länder, Landkreise und Kreise der Metropolregion. Um die Entwicklung und den Aufbau der Geodateninfrastruktur in der Metropolregion sowie den Betrieb und die Finanzierung des Geoportals zu sichern, wurde heute ein Verwaltungsabkommen von den beteiligten Partnern unterzeichnet. Mit dem Verwaltungsabkommen werden mehrere Ziele verfolgt. So wird eine gesamtregionale Zusammenarbeit im Geodatenbereich ermöglicht, es entstehen Mehrwerte durch den Aufbau eines vielfältigen Geoinformationsdienstes, Abstimmungs- und Planungsprozesse vereinfachen sich, wirksame Außendarstellungen sind möglich. Die Informationspflichten werden bürgerfreundlich erfüllt und ein gemeinsames Flächenmanagement kann aufgebaut werden.

Artikelfiles und Artikellinks

(ID:2016578)