Company Topimage

Fujitsu Technology Solutions GmbH

http://www.fujitsu.com/de
Firma bearbeiten

21.10.2021

So verhindern Sie Ausfälle, die Ihre Remote-Mitarbeiter*innen beeinträchtigen

Der Aktienkurs des Videokonferenzspezialisten Zoom sagt viel aus über die rasant gestiegene Bedeutung von Tools für Remote-Arbeit im Jahr 2020. Von 87,66 Dollar am 3. Februar sprang der Kurs bis Mitte Oktober auf knapp 600 Dollar, bevor er sich nach Veröffentlichung der ersten erfolgreichen Impfstoffstudien wieder auf bescheidenere 400 Dollar einpendelte.

Die Technologien und Lösungen, die hinter den Möglichkeiten des Remote Working stehen sind nicht neu. Sie wurden schon vor einiger Zeit weitgehend perfektioniert. Doch die Akzeptanz war eher gering, weil Unternehmen ihre Mitarbeiter*innen lieber im Büro sahen. Das änderte sich schlagartig mit mehreren nationalen Lockdowns auf der ganzen Welt, die verhinderten, dass Mitarbeiter*innen zur Arbeit oder zu Meetings fuhren. Auch wenn jetzt Impfstoffe verfügbar sind, ist es unwahrscheinlich, dass der Anteil der Remote-Arbeit wieder auf das Niveau vor der Pandemie sinken wird: Die Royal Bank of Scotland, zum Beispiel, hatte ihre Remote-Working-Richtlinie bis 2021 auf 50.000 Mitarbeiter*innen ausgeweitet. Hier bei Fujitsu gilt eine unbefristete Remote-Working-Richtlinie für 80.000 Mitarbeiter*innen.

> Hier geht es zum vollständigen Artikel.