eGovernment am Bodensee Friedrichshafen: Startschuss für T-City

Redakteur: Gerald Viola

Sechs Monate nach der Preisverleihung unterzeichnete der Friedrichshafener Oberbürgermeister Josef Büchelmeier den Rahmenvertrag des Gemeinschaftsprojektes T-City mit der Deutschen Telekom AG.

Anbieter zum Thema

Darin geregelt sind die Grundlagen der Partnerschaft bis Februar 2012. „Ich bin überzeugt “, so Büchelmeier,“ dass das innovative Projekt T-City zu einem nachhaltigen Erfolg für die Menschen in Friedrichshafen führen wird.“
Bis 2012 sollen möglichst viele Projektideen aus der Friedrichshafener Bewerbung umgesetzt werden. Außerdem ist geplant, weitere Innovationsprojekte zu entwickeln. Ziel ist es, durch einen hohen Vernetzungsgrad die Standort- und Lebensqualität für die Bürgerinnen und Bürger in der T-City zu erhöhen. Dafür werden die Stadt Friedrichshafen und die Deutsche Telekom vor Ort eigene Projektbüros aufbauen, die die operative Arbeit steuern und koordinieren sollen. Außerdem wird mit dem Advisory-Board eine Art Aufsichtsrat mit hochrangigen Vertretern aus Friedrichshafen und der Deutschen Telekom eingerichtet, das die Einhaltung der Ziele überwacht. Dieses Gremium soll vier Mal im Jahr tagen. Es tritt am 27. September unter Leitung von Oberbürgermeister Josef Büchelmeier erstmals zusammen.

Jetzt Newsletter abonnieren

Wöchentlich die wichtigsten Infos zur Digitalisierung der Verwaltung und Öffentlichen Sicherheit.

Mit Klick auf „Newsletter abonnieren“ erkläre ich mich mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung (bitte aufklappen für Details) einverstanden und akzeptiere die Nutzungsbedingungen. Weitere Informationen finde ich in unserer Datenschutzerklärung.

Aufklappen für Details zu Ihrer Einwilligung

Artikelfiles und Artikellinks

(ID:2007121)